Gemeinsam stark: Ansätze für eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Schutzgebieten

Wann 30.06.2011 von 09:30 bis 17:00
Wo Klagenfurt
Name Netzwerk Land
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon +43-1-40113 60

Netzwerk Land

Die Tagung möchte auf bereits bestehende Ansätze zur organisatorischen Vernetzung zwischen Schutzgebieten in Österreich hinweisen und anhand von zusätzlichen Beispielen aus dem Ausland zeigen, welche Vorteile die Vernetzung zwischen Schutzgebieten bringen kann und wie SchutzgebietsbetreuerInnen davon profitieren. Zudem werden Finanzierungsinstrumente für die Vernetzungsarbeit aufgezeigt und in offenen Diskussionen Pläne entwickelt, wie eine Vernetzung und Nutzung von Synergien im Sinne der Schutzgebietsbetreuung bestmöglich umgesetzt werden kann.
Die Tagung findet in Kooperation mit dem Lehrgang „Management of Protected Areas“ der Universität Klagenfurt statt.

Ziele:

  • Vernetzung von SchutzgebietsbetreuerInnen
  • Information und Austausch zu verschiedenen Ansätzen und Methoden,  die die Vernetzung zwischen den Schutzgebieten verbessern könnte.
  • Capacity building - Erfahrungen aus Europa und Austausch mit NaturschützerInnen aus anderen europäischen Ländern
  • Präsentation von Förderungsmöglichkeiten für Kooperationen zwischen SchutzgebietsbetreuerInnen
  • Gemeinsame Erarbeitung an einem Konzept zur Förderung der Synergien zwischen den Schutzgebieten im Rahmen eines Open Space Workshop


Exkursionen:
28.-29. Juni 2011: Nationalpark Hohe Tauern
Organisation: Nationalpark Hohe Tauern
Kontakt und Anmeldung: Elfriede Oberdorfer: elfriede.oberdorfer@ktn.gv.at

29. Juni 2011: 1. Österreichisches Fledermaushaus in Nötsch
Organisation: ARGE Naturschutz
Kontakt und Anmeldung: Klaus Kreiner: office@arge-naturschutz.at

 

Einladung

  • Die österreichische Nationalparkstrategie: Praxis und Potential
    Robert Brunner, Nationalpark Thayatal
  • NGOs als Katalysator für die Vernetzung von Schutzgebietsaktivitäten
    Markus Ehrenpaar, Naturschutzbund Steiermark
  • Tiroler Schutzgebiete: eine Vernetzung auf Landesebene
    Otto Leiner, Koordinationsstelle Tiroler Schutzgebiete
  • Vernetzung der Schutzgebiete - von der Idee zur Strategie
    Michael Jungmeier, Universität Klagenfurt, Lehrgang Management of Protected Areas
  • Vernetzungsaktivitäten und -instrumente für SchutzgebietsbetreuerInnen in Frankreich
    Stéphanie Hudin, Réseau des Conservatoires d’espaces naturels
  • Quer durch Europa: das Eurosite-Netzwerk
    Roelof Heringa, Eurosite
  • Förderungsinstrumente für Kooperationen zwischen Schutzgebiete und Beispiele aus der Praxis
    Wolfgang Suske, Suske Consulting
  • Institutionalisierung von Vernetzung am Beispiel des Verbandes der Naturparke
    Franz Handler, Verband der Naturparke

Photos

Protokoll

Artikelaktionen