Gewässerrandstreifen – Ökologische Effekte, Akzeptanzen und Umsetzungsoptionen

Wann 01.10.2012 14:00 bis 02.10.2012 12:45
Wo Ried im Innkreis
Name Netzwerk Land/ Umweltdachverband Gmbh
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon 0043-1-40113 47

Netzwerk Land Seminar!

SE_GewässerrandstreifenIn diesem Seminar soll eine genauere Analyse der Naturschutzmaßnahme und der darin geförderten Möglichkeit, Gewässerrandstreifen anzulegen, analysiert werden. Einerseits sollen die Vor- und Nachteile der Maßnahme aus Naturschutzsicht diskutiert  werden, andererseits wird betrachtet, warum die Maßnahme in ihrer derzeitigen Form trotz intensiver Bemühungen von den Praktikern ungerne angenommen wird. Die bisherigen Beratungsstrategien und -ergebnisse werden dargelegt, Berichte aus der Praxis sollen erläutern, welche Erfahrungen mit der Auflage bis dato gemacht wurden.
Gemeinsam werden erste Strategien entworfen, wie eine Veränderung der Maßnahme oder des Beratungskonzeptes ausschauen könnte, um einen Erfolg der Maßnahme erzielen zu können.
Zur besseren Illustration der Problematik und der Umsetzung der Maßnahme derzeit wird am ersten Tag der Veranstaltung eine Exkursion durchgeführt.

Einladung

Präsentationen

  • Aktueller Bericht aus der LE-Arbeitsgruppen zu Thema Wasser des Lebensministeriums  – Ausblicke auf die neue Periode in Bezug auf die Ländliche Entwicklung
    Robert Fenz, BMLFUW
  • Gewässerrandstreifen – Effekte aus Wasserschutzfachlicher Sicht
    Clemens Gumpinger, Büro Blattfisch
  • Wasserschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft in Bayern
    Friedrich Nüßlein, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft - Institut für Agrarökologie
  • Oberflächengewässerschutz - Umsetzung durch die Oberösterreichische       Wasserschutzberatung in der Praxis
    Thomas Wallner, Oberösterreichische Wasserschutzberatung
  • Reduktion des Sediment- und Schadstoffeintrags in Oberflächengewässer aus erosionsgefährdeten Hanglagen
    Stefan Reifeltshammer, Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

Bilder

Protokoll

Artikelaktionen