Biologische Landwirtschaft und Artenvielfalt

Wann 23.11.2010 von 09:30 bis 16:00
Wo Wien
Name Netzwerk Land - Umweltdachverband Gmbh
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon +43 -1- 40113 47

Netzwerk Land Seminar

Biologische Landwirtschaft gilt als Bewirtschaftungsart, die durch geeignete Wirtschaftsweisen und die Vermeidung von risikobehafteten Betriebsmitteln Vorteile für verschiedene Umweltgüter (Boden, Wasser, Biodiversität etc.) bringt.
Das Seminar „Biologische Landwirtschaft und Biodiversität “ soll thematisieren, wie sich die ÖPUL-Maßnahme „Biologische Wirtschaftsweise“ auf die Artenvielfalt auswirkt und Ansätze diskutieren, wie etwa durch Anpassung der Fördervoraussetzungen, die Kombination mit anderen Maßnahmen oder Beratungsschwerpunkte weitere Impulse gesetzt werden könnten.

Programm

 

Präsentationen

  • Biodiversität als Ziel des multifunktionalen Ansatzes Biologische Landwirtschaft
    Thomas Lindenthal, Fibl Österreich
  • Bio und Biodiversität aus botanischer Sicht
    Mathilde Stallegger, Universität für Bodenkultur
  • Bio und Biodiversität aus tierökologischer Sicht
    Johannes Frühauf, BirdLife Österreich
  • Programm zur Ländlichen Entwicklung – bestehende Maßnahmen und Biodiversitätsauflagen
    Lukas Weber-Hajszan, BMLFUW
  • Biodiversitätsauflagen auf Initiative von Bio-Verbänden
    Karin Nowack, Bio Suisse
  • Beratungsschwerpunkte zur Kombination von Biolandbau und Naturschutzmaßnahmen – Ansätze im Bundesland Oberösterreich
    Waltraud Gadermaier, Bio Austria und Josef Forstinger, Amt der OÖ Landesregierung

 

Protokoll

Artikelaktionen