Biodiversitätsflächen im intensiven Ackerbau

Wann 14.09.2009 13:00 bis 15.09.2009 15:00
Wo Pulkau/ Hollabrunn
Name Netzwerk Land - Umweltdachverband
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon 0043 -1- 4011347
Teilnehmer Geschlossene Veranstaltung

Das Seminar thematisiert den derzeitigen Umgang mit Biodiversitätsauflagen im Ackerbau im Rahmen des ÖPUL.


Neben der fachlichen Notwendigkeit dieser Auflagen werden auch die Umsetzbarkeit und Akzeptanz der Auflagen behandelt und etwaige Umsetzungsschwierigkeiten diskutiert.

Am ersten Seminartag findet eine Exkursion zu Betrieben statt, welche diese Maßnahmen durchführen und die Auflagen umsetzen. Wir werden dabei sowohl streifenförmige und flächige Blühflächen begutachten als auch den Unterschied zwischen neu angelegten und bereits länger bestehenden Flächen besichtigen und die damit verbundenen unterschiedlichen Wirkungen der Umsetzung der Auflagen mit ExpertInnen direkt vor Ort diskutieren.
Das Seminar schafft somit die Möglichkeit, die bestehenden Biodiversitätsauflagen im Ackerbau kritisch zu reflektieren und ihre Praktikabilität und Umsetzbarkeit einerseits, sowie ihre Effektivität in Hinblick auf die Förderung von biologischer Vielfalt andererseits zu diskutieren.

Die Gespräche zwischen ExpertInnen, FachbeamtInnen, LandwirtInnen und InteressenvertreterInnen sollen Verständnis für die unterschiedlichen Sichtweisen schaffen und die Basis für die Weiterentwicklung der Maßnahmen bilden.

Programm

Präsentationen

  • Entwicklung der Ackerbaubewirtschaftung, J. Kneissl
  • Allgemeine Effekte der Biodiversitätsauflagen - Kleinräumige Lebensraumbedingungen aus Sicht der Tierökologie, T. Frieß
  • Großräumige Lebensraumbedingungen aus Sicht der Tierökologie - Evaluierungsergebnisse, J. Frühauf

Bilder

Protokoll

Artikelaktionen