Agrobiodiversität - Entwicklungen, Trends, Einflußfaktoren

Wann 28.04.2010 von 09:15 bis 16:30
Wo Universität für Bodenkultur, Wien
Name Netzwerk Land/Umweltdachverband
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon +43-1-4011347
Teilnehmer Anmeldeschluß ist der 21. April 2010.

Zwischen Bäuerlichem Wissen und Agroindustrie

Agrobiodiversität – die landwirtschaftliche Vielfalt der Nutzpflanzen und Nutztiere und der Agrarökosysteme – zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus, die sie vom Rest der biologischen Vielfalt unterscheiden. Nutzpflanzen und Nutztierrassen sind das direkte Ergebnis menschlicher Bestrebungen, Tiere und Pflanzen den Bedürfnissen des Menschen anzupassen. Die daraus resultierende Vielfalt ist das Ergebnis einer jahrtausendealten Züchtungsarbeit.

Die Tagung “Agrobiodiversität - Entwicklungen, Trends, Einflußfaktoren” umreißt zum einen, welche soziale, ökologische und ökonomische Bedeutung Agrobiodiversität hat, wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt hat und welche aktuellen Projekte sich der Agrobiodiversität annehmen. Besonders hervorgehoben werden auch all jene Faktoren, die zum Rückgang von Agrobiodiversität führen.

Zum anderen werden Spannungsfelder, von welchen die Entwicklung von Agrobiodiversität abhängt, aufgezeigt. Einflüsse von Handel und Konsum auf Agrobiodiversität werden ebenso thematisiert, wie die Bedeutung von einerseits industrieller, und andererseits bäuerlicher Züchtung für Artenvielfalt in der Landwirtschaft und Vielfalt der Landschaften. Mögliche Trends für die Zukunft der Agrobiodiversität werden diskutiert.

Am Rande der Tagung wird Organisationen, die sich mit Pflanzen- und Tiervielfalt in der Landwirtschaft befassen, die Möglichkeit geboten, sich und ihre Tätigkeitsfelder zu präsentieren.

 

Einladung

Präsentationen

  • Agrobiodiversität - Multilaterale Ansätze zur Erhaltung und NutzungShakeel Bhatti, Food and Agriculture Organization of the United Nations FAO
  • Trends und Entwicklung von Agrobiodiversität in  ÖsterreichWolfgang Holzner, Universität für Bodenkultur Wien
  • Einflüsse von Konsum und Handel auf AgrobiodiversitätSigrid Stagl, Wirtschaftsuniversität Wien
  • Globaler Agrarhandel - Welternährung und AgrobiodiversitätPetra C. Gruber, Institut für Umwelt-Friede-Entwicklung
  • Förderung von Agrobiodiversität - Programm für Ländliche ENtwicklung in Österreich und der EULukas Weber-Hajszan, BMLFUW
  • Agrobiodiversität und regionale Vermarktungsinitiativen in ÖsterreichBarbara Soritz, Arche Austria
  • Sortenvielfalt im Spannungsfeld globaler Züchtungen
    Paul Freudenthaler, AGES
  • Bäuerliche Züchtungen - Bäuerliches WissenAlfons Piatti, Biobetriebe Schloss Loosdorf

 

Fotos

Artikelaktionen