Agrarumweltmaßnahmen für den Klimaschutz?

Wann 03.05.2010 13:00 bis 04.05.2010 12:45
Wo Passau
Name Netzwerk Land/Umweltdachverband in Kooperation mit der Deutschen Vernetzungsstelle
Kontakt-E-Mail
Kontakttelefon +43-1-4011347
Teilnehmer Anmeldeschluß ist der 23. April 2010.

Stand und Perspektiven in Österreich und Deutschland

Der Klimawandel ist eine große Herausforderung für die Landwirtschaft und für den Naturschutz. Agrarumweltmaßnahmen können einen wichtigen Beitrag sowohl zur Vermeidung von Klimawandel als auch zur Anpassung an den Klimawandel leisten.

Bisher sind im Österreichischen Agrarumweltprogramm keine Maßnahmen zu finden, die sich per definitionem um Klimaschutz bemühen. Bei den jüngsten Evaluierungen des ÖPUL im Rahmen der Evaluation des Österreichischen Programms für die Ländliche Entwicklung (Evaluierungsbericht 2008) war Klimawandel kein Kriterium, nach dem es die Agrarumweltmaßnahmen  zu bewerten galt. Allerdings läuft derzeit eine Evaluierungsstudie die sich dieser Wirkungen konkret annimmt. Auch in Deutschland beinhalten die Agrarumweltprogramme bisher noch keine primär auf den Klimawandel abziehlenden Maßnahmen. Auch wenn eine Vielzahl von Maßnahmen positive Klimawirkungen aufweisen, beginnt die Entwicklung erst.

Nichts desto trotz ist die Klimarelevanz einiger Agrarumweltmaßnahmen unbestritten. Diese sollen identifiziert, in ihrer derzeitige Umsetzung und Effektivität diskutiert werden.  Zudem sollen mögliche Wege für eine Adaption der Agrarumweltprogramme im Sinne des Klimaschutzes aufgezeigt und Erfahrungen mit positiv evaluierten klimarelevanten Maßnahmen präsentiert werden.

Einladung

 

Präsentationen   
  • Landwirtschaft und Klimaschutz in Europa
    A. Heißenhuber, TU München
  • Treibhausgasemissionen durch Landbewirtschaftund und Ansatzstellen für den Klimaschutz
    A. Freibauer, Johann Heinrich v. Thünen Institut
  • Natur- und Klimaschutz – Synergien und Konflikte bei den Fördermaßnahmen der 2. Säule
    W. Güthler, Bayerisches Staatsministerium f. Umwelt u. Gesundheit
  • AUM und Klimaschutz in Österreich: Aktuelle Evaluierungsergebnisse des Österreichischen Agrarumweltprogramms
    N. Mitterböck, BMLFUW
  • Indikatoren und Kriterien zur Bewertung von klimarelevanten Agrarumweltmaßnahmen
    K. J. Hülsbergen
  • (Politische Leitlinien für) Agrarumweltmaßnahmen nach 2013 im Kontext des Klimawandels
    P. Wehrheim, GD Landwirtschaft der Europäischen Kommission

 

Arbeitsgruppe A: Klimaschutz auf der Nutzfläche: Boden, Düngung, Humusaufbau
  • Agrarumweltmassnahmen für den Klimaschutz. Aspekte für Boden und Bodenschutz
    P. Strauß, Bundesamt für Wasserwirtschaft
  • Bodenbearbeitung und Klima – Erfahrungen aus der Praxis
    J. Rosner, Amt der NÖ Landesregierung
  • Zusammenfassung AG AS: Bronsert, Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume

Arbeitsgruppe B: Technische, züchterische und Managementlösungen in der Pflanzen- und Tierproduktion
  • Sortenanpassung an den Klimawandel
    C. Flamm, AGES
  • Treibhausgasemissionen in der Milchviehhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Systemgrenzen
    M. Zehetmeier, TU München
  • Milch, Grünland und das KlimaB. Osterburg, Johann Heinrich v. Thünen Institut
  • Zusammenfassung AG B
    A. Schaumberger, LFZ Gumpenstein

Arbeitsgruppe C: Landnutzung und Landschaftswandel
  • Feuchtstandorte und Moore – Potentiale für den KlimaschutzA. Schäfer, Universität Greifswald
  • Lebensraumvernetzung als Anpassung an den Klimawandel – der Beitrag von Agrarumweltmaßnahmen
    R. Fantur, Amt der Kärntner Landesregierung
  • Zusammenfassung AG CM. Rühs, Universität Greifswald

 

Fotos


Weitere Informationen:

Stadtplan Passau - Veranstaltungsort

Linienplan Passau

Unterkünfte Passau Nähe Veranstaltungsort

Artikelaktionen