Familie Schneiderbauer - besonders gute innerbetriebliche Organisation

Schneiderbauer2
Einreichender Betrieb:

Irmgard und Franz Schneiderbauer
Innviertler Gewürze
Lambrechten, Oberösterreich

Mit der Kraft der Sonne und im Einklang mit der Natur produziert die Familie Schneiderbauer im Innviertel mit Leidenschaft Gewürze auf höchstem Qualitätsniveau und beliefert die Großbäckerei Resch&Frisch mit Leinsamen, Blaumohn und einem veredelten Brotgewürz. Letztes Jahr erhielt der Betrieb Innviertler Gewürze Schneiderbauer die Auszeichnung „Bester Resch&Frisch-Lieferant 2010“. Um für Kleinbäckereien ebenfalls attraktiv zu sein, wurden in das Sortiment Produkte wie Sonnenblumenkerne, Sesam, Anis und Kürbiskerne aufgenommen.
Darüber hinaus werden die Erzeugnisse des Gewürzspezialisten in Kleinverpackungen auch an Einzelhandelsgeschäfte wie Spar, Interspar, Eurospar, Merkur, Konsum und Unimarkt sowie an Hofläden, Bauernläden und Marktfahrer geliefert. Für diesen Vertriebszweig werden zudem Gewürzmischungen wie Grillgewürz, Bratkartoffelgewürz und Schweinsbratengewürz zubereitet.
Auf dem Bauernhof der Familie Schneiderbauer wurde liebevoll ein Hofladen eingerichtet, der inzwischen an vier Tagen pro Woche geöffnet ist. Dort sind sowohl große Mengen (20-kg-Säcke) als auch Kleinverpackungen erhältlich. Neben den bereits angeführten Produkten werden im Hofladen auch Liköre, Nudeln, selbstgemachte Marmelade, Müsli und Dinkelkekse angeboten. Auch die Bauern der Region können in diesem Hofladen ihre Produkte (Honig, Nudeln, selbstgemachte Pantoffeln) verkaufen.

Zu 100 Prozent österreichisch
Irmgard Schneiderbauer über ihren Erfolg: „Unser Unternehmen zeichnet sich durch die hervorragende Qualität und die Nachvollziehbarkeit von der Saat bis zum Konsumenten aus. Wir garantieren, dass nur hundertprozentig österreichische, gentechnikfreie Produkte hergestellt werden.“ Der Grundsatz des Unternehmens lautet, dass alles, was in der Region produziert werden kann, auch in der Region produziert werden soll. Denn Produkte aus Österreich unterliegen nicht nur sehr strengen Auflagen und Kontrollen – sie schmecken auch besser. Und da es keine langen Transportwege gibt, werden auch CO2-Emissionen gespart.
Da es in Österreich nur sehr wenige Unternehmen gibt, die österreichische Produkte wie Kümmel, Leinsamen, Blaumohn, Koriander und Fenchel vertreiben, hat der Betrieb Schneiderbauer einen großen Wettbewerbsvorteil.
Die Familie Schneiderbauer setzt auch auf ein gutes Marketing. So wird derzeit das Produktdesign für KleinkundInnen neu überarbeitet, und der Betrieb Innviertler Gewürze Schneiderbauer ist schon jetzt via Facebook kundennahe in den Social Media vertreten.
Die Entwicklung von der ehemals kleinen Landwirtschaft zum Gewürzspezialisten erfordert(e) natürlich sehr viel Engagement und Zielstrebigkeit. Die ständigen Veränderungen konnten und können nur bewältigt werden, wenn man als Person nicht nur funktioniert, sondern auch auf die Familie und die eigenen Bedürfnisse achtet. Die Familie Schneiderbauer hat es jedenfalls geschafft, den eigenen Betrieb wirtschaftlich erfolgreich zu führen und das Familienleben nicht zu kurz kommen zu lassen.

Agrar.Preis 2011
Betriebsdaten
- Insgesamt 31 ha Fläche
- Produktion von Kümmel, Leinsamen, Blaumohn, Koriander, Fenchel, Wintergerste, Winterweizen – je 4 ha
- Spezialisierung auf Produktion und Vermarktung von Gewürzen
- Ab-Hof-Verkauf

 

Der Preis wurde von der "Raiffeisen Ware Austria AG" gesponsert!

RWA

zurück zur Übersicht

Artikelaktionen