Aktivitäten und Ereignisse in den Leader-Regionen

Am 09. April wurde unter Anwesenheit zahlreicher Besucher und Ehrengäste die diesjährige Sonderausstellung BLIND : SEHEN : TASTEN eröffnet.
  16.04.2015
Eine georgische Delegation, bestehend aus BürgermeisterInnen, VertreterInnen der georgischen Regierung und zwei OrganisatorInnen von der Bundesanstalt für Bergbauernfragen aus Wien, war zu Besuch in unserer Region. Im Vordergrund stand das Interesse an der hiesigen Regionalentwicklung, mit Fokus auf die Holzwelt Murau.
  08.04.2015
Das öffentliche Hearing der nominierten Gemeinden zum aktuellen Baukulturgemeinde-Preis und die Jury-Sitzung finden im Rahmen der 1. Österreichischen Baukulturgemeinde-Tage von 6. bis 9. Mai 2015 in Haslach (OÖ) statt.
  01.04.2015
Am 26. und 27. März fand im Brauhaus Murau das erste Energiecamp der Leaderregion HOLZWELT MURAU mit dem Titel „Blackout“ statt, bei dem unter Anleitung namhafter Experten relevante Zukunftsfragen zum Thema Energie diskutiert wurden.
  01.04.2015
Themenschwerpunkt für heuer: „Blackout – ist es morgen wirklich zu spät?“ Sind Sie auf ein völliges Versagen unseres Stromnetzes vorbereitet? Kann eigentlich ein Stromausfall in Norddeutschland zu einem Stromausfall in Murau führen? Und was haben Burkina Faso und Murau gemeinsam?
  23.03.2015
Die Ergebnisse des gemeinsamen Leaderprojektes „Flächendeckende Breitbandinitiative“ wurden präsentiert.
  23.03.2015
Das „holzigste“ Kino der Steiermark wurde eröffnet. Möglich machte das eine Kooperation zwischen der Holzwelt Murau, dem Jugend- und Familiengästehaus und der Stadtgemeinde Murau.
  23.03.2015
Traditionsbewusst, aber genauso zukunftsorientiert und kreativ. Das sind die Meisterwelten Steiermark, die erste Handwerks-Genossenschaft. Diese Zukunftsorientierung wurde am Donnerstag, 20. November 2014 am Red Bull Ring eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
  23.03.2015
Bei der Vergabe des diesjährigen Tourismusinnovationspreises in der Skybar am Grazer Schlossberg ging das Projekt Holzwelttouren als eines der 3 besten Tourismusprojekte der Steiermark hervor.
  23.03.2015
Holzwelt Murau als Vorbild für Klimaschutz-Experten: Experten der Klimaschutz-Initiative R20 haben sich in der Holzwelt Murau von deren Klimaschutzprojekten überzeugt.
  23.03.2015
Europäische Akteure feierten am 17. und 18. November 2014 den Abschluss von ViSiBLE und CEC5 im LCT One in Dornbirn.
  04.12.2014
Auf Einladung von BRin Sonja Ledl-Rossmann traf sich am vergangenen Freitag der Vorstand der REA mit dem Bundeminister für ein lebenswertes Österreich, DI Andrä Rupprechter.
  10.10.2014
Am Samstag, den 20. September 2014 wurden die neuen Laufstrecken in Bezau und Lingenau feierlich eröffnet. Die Laufstrecken sind Ergebnis des transnationalen LEADER-Projekts "Bewegung".
  21.09.2014
Der Verein „Im Wald läuft’s“ hat mit den Pilotgemeinden Lingenau und Bezau im Rahmen des Leader-Projektes „Bewegung“ 13 Laufstrecken für alle Bevölkerungsgruppen installiert. Die Eröffnung der Laufstrecken findet am Samstag, den 20. September 2014 um 14:30 Uhr in Lingenau und zeitgleich in Bezau statt. Den Start machen die Kinderlaufgruppen.
  14.09.2014
387 Projekte und Nächtigungszuwächse im zweistelligen Bereich machten aus der Naturparkregion Lechtal-Reutte einen Shootingstar unter den Tiroler Tourismusregionen.
  12.08.2014
Der TVB Tannheimer Tal und die Regionalentwicklung Außerfern wünschten sich eine rege Beteiligung der Jugend bei der Entwicklung des Tales. Sie bekamen einen bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal Grän.
  12.08.2014
Das Unternehmen Reutte Holding AG will in Zusammenarbeit mit der Regionalentwicklung Außerfern die Elektromobilität forcieren. Heimische Firmen können derzeit das Elektroauto Renault ZOE testen.
  07.08.2014
Innovationsregion Zirbenland fordert die kreativen Köpfe!
  22.07.2014
Ein Projektteam der HAK Reutte führt derzeit eine große Jugendbefragung durch. Die Ergebnisse fließen ein in die regionale Entwicklungsstrategie Außerfern 2014-2020.
  04.07.2014
Der TVB Tannheimer Tal startet einen Entwicklungsprozess, bei dem die Jungen das Sagen haben. Die Auftaktveranstaltung findet am 1. August in Grän statt.
  30.06.2014
Das Ortszentrum von Lembach ist am Freitag 27. Juni und Samstag 28. Juni 2014 Bühne für ein Fest der Begegnung von Kulturen. Zu erleben gibt es Geschichten vom MigrantInnen, Ausstellungen, Weltmusik&Tanz, Pantomime, Lesung: Wanderer zwischen Welten, Openairkino, Kulinarisches aus Syrien, Irak, Ägypten, Kenia, Kongo und Afganisan, Handwerkskunst aus Uganda, ... Nähere Informationen im beiliegenden Programmfolder!
  16.06.2014
Der Tourismusverband Böhmerwald eröffnete am 15. Juni ein neues Leitprojekt der Donau-Böhmerwald Region - den Weg der Entschleunigung.
  16.06.2014
Vom 26. bis 27. Mai unternahm eine Delegation der LAG Vorarlberg eine Exkursion in die Region Hesselberg. Dabei standen ein Römerpark, ein barocker Garten zum Erhalt von 1200 Apfelsorten, fränkische Spezialitäten und ein Erfahrungsaustausch mit Akteuren der Region Hesselberg auf dem Programm.
  01.06.2014
Bei Veranstaltung in Scheidegg äußerten vor allem Vorarlberger Bürger Bedenken gegen mögliche Windkraftanlage bei Möggers. Gar zu sehr scheint das Thema Windenergie die Scheidegger nicht zu beschäftigen – oder das Bayern-Barcelona-Spiel versprach schlicht mehr Spannung als der Bürgerdialog im Kurhaus.
  28.04.2014
Kürzlich fand im Haus der Wirtschaft in Reutte die 19. Vollversammlung der Regionalentwicklung Außerfern (REA) statt. Die von REA-Obmann Alois Oberer und Geschäftsführer Günter Salchner präsentierte Bilanz kann sich sehen lassen.
  14.04.2014
SÜDWESTALB UND VORARLBERG BEWEGEN GEMEINSAM MENSCHEN - das transnationale LEADER-Projekt „Bewegung“ geht nach der erfolgreichen Aufarbeitung der Bedürfnisse in den Gemeinden nun in eine nächste Runde. Am 28. März 2014 erarbeiteten engagierte Bürger und Vereine der Pilotgemeinden Geislingen, Mühlheim (beide SüdWestAlb, Baden Württemberg) sowie Bezau und Lingenau auf der auf der Bergstation Baumgarten, Niedere, gemeinsam Ideen und Ansätze zur Steigerung der Lebensqualität durch Bewegung in den beiden ländlichen Räumen aus. Die Umsetzung erfolgt in den nächsten Monaten.
  31.03.2014
Fachexkursion zur „Himmelstreppe“ nach Mariazell!
  27.01.2014
Im Rahmen eins LEADER Projektes konnten die Handwerker des Bregenzerwaldes in den vergangenen Jahren einen gemeinsamen Standort evaluieren, ein Präsentationskonzept erarbeiten und eine Ausstellungshalle errichten. Das alles konnte im Jahr 2013 abgeschlossen werden. Das Ausstellungsgebäude, ein Konzept von Architekt Peter Zumthor, wurde in einem Planungs- und Umsetzungsprozess in laufender Auseinandersetzung mit Handwerk und Architektur als Lernprozess gestaltet und erfreut sich heute schon großer Beliebtheit.
  21.01.2014
Rund 1.500 Schüler setzten sich kritisch mit dem Ressourcenverbrauch der Industriegesellschaft auseinander
  10.01.2014
Vom 12. bis 13. November 2013 veranstalteten die Projektpartner von recharge.green eine internationale Konferenz zum Thema „Die Balance zwischen erneuerbaren Energien und Natur in den Alpen“.
  02.12.2013
Im Rahmen des Projektes Bürger-PPP werden Expertenworkshops durchgeführt, die sich mit dem Thema Bürgerkapital in der Regionalentwicklung auseinandersetzen. Es geht um die Finanzierung von gemeinschaftlichen Projekten. Um Bürgerkapital für gemeinsame Anliegen mobilisieren zu können, bedarf es guter Konzepte und klarer rechtlicher Rahmenbedingungen. Josef Bühler von Neuland plus, Gregor Lässer und Vorstand Jörg Weber von der Bürger-AG geben anhand konkreter Beispiele Einblick in die komplexe Materie der unterschiedlichen Formen zur Bürgerbeteiligung.
  06.11.2013
Die neue Faltkarte zum Thema LEADER in der Donau-Böhmerwald Region, mit Quiz und Gewinnspiel für Kinder ist fertig. Unser Folder ist speziell an Kinder und Jugendliche der 5. und 6. Schulstufe gerichtet. Die Faltkarte zeigt anschaulich die Umsetzung der LEADER Methode der Europäischen Union in der Donau-Böhmerwald Region und deren bisherige innovative Ideen.
  21.10.2013
Karl Kanitsch kochte mit Aloisia bei SPRACHEN DES GAUMENS „Schmecken, hören, sehen, begreifen“ hieß es beim 2. Fest „SPRACHEN DES GAUMENS“ am 12. Oktober im Schulzentrum Badgasse in Oberwart. Ein Highlight war der Auftritt von Karl Kanitsch. Gemäß der bekannten ORF-Burgenland-Serie „Karl Kanitsch´ Küchengeheimnis“ vom Frühjahr entlockte er wieder einer Hobbyköchin ihr Geheimrezept. Diesmal lüftete er das pikante Küchengeheimnis der leidenschaftlichen Hochzeitsbäckerin Aloisia Bischof. Bei der Zubereitung ihrer „Oarme Leit“-Suppe mit Grumpanpogatscherl wurde allerlei Interessantes zum Hintergrund ihrer Rezeptur ausgetauscht und nach Herzenslust gescherzt. Das begeisterte Publikum konnte dem Spektakel beiwohnen und via Live-Übertragung direkt in die Töpfe schauen sowie alle Handfertigkeiten genau verfolgen. Das Fest „SPRACHEN DESG GAUMENS“ mit seiner köstlichen Aufbereitung von Wissenswertem zu Kulinarik, Kultur und Sprachen aller vier burgenländischen Volksgruppen lockte zahlreiche BesucherInnen an. 37 Partner boten 65 Programmpunkte im HAUS DER MUSIK (Zentralmusikschule), dem HAUS DER KULINARIK (Tourismusschule) und dem HAUS DER SPRACHE (Zweisprachiges Bundesgymnasium) und beim MARKT DER BAUERN – vom Jazz-Café über Schnellsiede-Sprachkurse und Brauchtum wie Trachten und Federnschleißen bis hin zur kommentierten Apfelsortenverkostung. Es wurde gebacken und gekostet, gesungen und gespielt, informiert und gekauft. Und: Um 13 Uhr erfolgte der Anschnitt der superlangen übergroßen Schaumrolle mit Gewinnchance, wo LosbesitzerInnen je 1/3 m Schaumrolle und die Chance auf einen tollen Preis erhielten. „Auch heuer war dieses von südburgenland plus organisierte Fest ein großer Erfolg“, freut sich Geschäftsführerin Ursula Maringer mit PM Margit Nöhrer und der Obmannschaft BR Temmel und LAbg. Pongracz. www.suedburgenlandplus.at
  18.10.2013
„Handwerk mit Hingabe“ ist das erste Buch über die Meisterwelten Steiermark. Es liefert Inspiration und Ideen, wie Dinge, die mit der Hand gemacht sind, das Leben bereichern und mit Sinn erfüllen. Und es bietet ganz viel Lebensgefühl: Es präsentiert exklusive und originelle Meisterwerke und es zeigt jene Menschen, die diese in vollkommener Meisterschaft – traditionsbewusst und doch mit viel Innovationsgeist – fertigen. Am Donnerstag, 10.10.2013, fand das Meisterfrühstück mit Buchpräsentation der Meisterwelten statt. Präsentiert und gefrühstückt wurde bei der Obfrau der Meisterwelten Heide Zeiringer in Murau, die sich sehr über die zahlreichen Gäste freute, vor allem aber darüber, dass viele Mitgliedsbetriebe der Meisterwelten der Einladung gefolgt sind.
  15.10.2013
Großer Erfolg für die Leader-Region Linz-Land: das transnationale Kooperationsprojekt „Wind for Youth“ des Musikvereins Jung St. Marien und des finnischen Jugendorchesters INO gewann Ende September den ersten Preis im Zuge des „Nordic Baltic Leader Cooperation Award“ in der Kategorie Jugend! Dieser Preis wird in den nordischen Regionen nur einmal pro Förderperiode vergeben und das österreichisch-finnische Jugendprojekt konnte sich bei insgesamt 180 Einreichungen durchsetzen!
  14.10.2013
Einzigartiges Leaderprojekt in der Eselsberger Alm abgeschlossen! Im Rahmen dieses umfangreichen Leaderprojektes konnte die Grundversorgung der Eselsberger Alm mit Strom und Kanal vorgenommen werden. Die Eselsberger Almhütten – ein touristischer Geheimtipp und Naturjuwel in der Holzwelt Murau - wurden mit diesem Projekt energieautark, weil die elektrische Energie, die im hiesigen Wasserkraftwerk erzeugt wird, auf die einzelnen Hütten verteilt wird. Der Überschuss wird ins öffentliche Netz eingespeist. Mit dieser Versorgung an „GRUENER ENERGIE“ steht somit einer wirtschaftlichen Weiterentwicklung der einzelnen Almhütten, sowie der gesamten Eselsberger Almen, Tür und Tor offen.
  08.10.2013
Die Initiative autofrei und barrierefrei mobil überzeugte die Jury.
  08.10.2013
Bäuerliche Vermieter beschäftigen sich mit aktuellen Trends im Tourismus, Preispolitik, Online-Marketing sowie Strukturen und Arbeitsweisen in Tirol und im Allgäu.
  08.10.2013
Die Autismus-Spektrum-Störung kommt häufiger vor als bislang angenommen. Am 22. Oktober finden in Reutte mehrere Workshops zu dieser Erkrankung statt.
  08.10.2013
Der neue Weitwanderweg mausert sich zum Motor für den Sommertourismus. Eine Seminarreihe zum betrieblichen Management in der Gastronomie und Hotellerie begleitet den Entwicklungsprozess.
  08.10.2013
Constructive Alps

Switzerland launched on 8 January 2013 the architecture prize "Constructive Alps". The LCT One demonstration building of the project CEC5 was among the best 10 buildings.
  30.09.2013
Beim autofreien Tag in Reutte am Freitag, den 20. September wird eine Innovation aus dem Außerfern für Furore sorgen. Die [H]ybrid Manufaktur Tirol stellt weltweit erstmalig ihren hybriden Roller vor. Eine gelungene Symbiose aus Funktionalität und Design - für flexiblere Mobilität in der Stadt und am Land.
  16.09.2013
An den Terminen Freitag, 30.08., 06.09., 04.10. und Samstag, 07.09. und 05.10. trafen sich Akteure der Regionalentwicklung, um Maßnahmen für die Strukturentwicklung der kommenden Jahre zu erarbeiten. Gegliedert nach den 11 thematischen Zielen - gemäß strategischem Rahmen der EU - wurden Stärken und Schwächen analysiert, Chancen und Gefahren, Potentiale eingeschätzt und Maßnahmen zur Entwicklung abgeleitet.
  02.09.2013
Eine 32 köpfige Leadergruppe aus Litauen, holte sich wertvolle Informationen aus der Leaderregion Holzwelt Murau.
  29.08.2013
Zahlreiche Besucherinnen und Besucher zeigten großes Interesse an regionalen LEADER Projekten und Initiativen.
  08.08.2013
Besuchen Sie die Halle der LEADER Region bei der Böhmerwaldmesse 2013 in Ulrichsberg. Labyrinthe Hofkirchen, Hochseilpark Böhmerwald, Land­schaftsschule Donauschlinge, Mountainbikeregion Granitland, Kräuteralm Klaffer und viele andere LEADER Projekte sind Vorort. LEADER Gruppen aus Finnland, Estland und Tschechien stellen ihre regionalen Produkte vor.
  25.07.2013
Art of Hosting Training Oktober 2013
  22.07.2013
Grenzüberschreitende Fachtagung soll bäuerliche Betriebe im Außerfern motivieren, ein zweites Standbein im Tourismus aufzubauen bzw. dieses weiter zu stärken.
  19.07.2013
Bürgermeister des Bezirkshauptorts will gemeindeübergreifende Zusammenarbeit forcieren und Sprachrohr für die Region sein.
  09.07.2013
Unter dem Titel „Best Trails of Austria“ schlossen sich vier österreichische Weitwanderwege zusammen: der Donausteig in Oberösterreich, der Welterbesteig in Niederösterreich, der Alpannonia im Burgenland und der Lechweg in Tirol. Am 27. Juni 2013 wurde in Haibach ob der Donau die erste gemeinsame Broschüre und die Webpräsenz www.best-trails.at vorgestellt.
  05.07.2013
Der Foto-Filmclub Mondsee (Gegenlicht) eröffnete am 20. Juni 2013 im Mondseer Bauernmuseum seine neue Fotoausstellung zum LEADER-Projekt "Spiegel einer Region". Neben Bildern und Projektionen aus der Region Mondseeland wurden die ersten drei Bildbände des Projektes präsentiert. Die Fotos können im Juli und August 2013 im Mondseer Bauernmuseum besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich!
  25.06.2013
Von 24. - 28. Juni 2013 findet ein Kurzlehrgang zu Fassadensanierung statt.
  24.06.2013
25 Jahre ist das Holzmuseum Murau alt, 500.000 Besucher waren seit der Gründung 1988 zu Besuch. Nun wurde gefeiert. Holzt des aus? Es war diese schlichte Frage, mit der zum Geburtstagsfest des Holzmuseums Murau nach St. Ruprecht-Falkendorf geladen wurde. Und sie wurde eindeutig beantwortet – Murtaler und Murauer sind in Scharen gekommen, um sich an Holz zu erfreuen, denn das Programm hatte tatsächlich viele Höhepunkte zu bieten.
  24.06.2013
Anlässlich des diesjährigen Tourismusforums am 18.06. im Congresspark Igls überreichten LH Günther Platter und Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, den Tirol Touristica in der Sparte Angebotsentwicklung den Mitgliedern der Werbegemeinschaft Lech-Wege. Dieser Tourismuspreis zeichnet herausragende Leistungen im Tiroler Tourismus aus.
  21.06.2013
Am Sonntag, 23.Juni 2013 begeht das Steirische Holzmuseum in St.Ruprecht/Murau sein 25-jähriges Bestandsjubiläum. Gleichzeitig werden an diesem Tag die „Holzwelt-Touren“ präsentiert, die Weiterentwicklung der Steirischen Holzstraße.
  13.06.2013
  06.06.2013
Alles dreht sich rund ums Holz. Mit diesem Satz lassen sich die zukünftigen Neuerungen im JUFA Murau vereinfacht zusammenfassen. Nach der Erweiterung im Jahr 2000 werden nun in Kooperation zwischen JUFA, der Stadtgemeinde Murau und der Holzwelt Murau umfangreiche Attraktionen im Jugend- und Familiengästehaus realisiert, die eines gemeinsam haben: Holz steht im Vordergrund. Die genauen Pläne für ein Holzwelt-Kino, das Holzerlebnis-Café sowie eine Indoor-Aktiv-Landschaft haben JUFA-Vorstand Gerhard Wendl, Bürgermeister Thomas Kalcher und Holzwelt-Murau-Geschäftsführer Harald Kraxner am 27. Mai 2013 im Rahmen einer Pressekonferenz in Murau präsentiert. Insgesamt werden 1,2 Millionen Euro investiert. Weitere Infos unter www.holzwelt.at
  29.05.2013
Am 25. Mai 2013 wurde die größte öffentlich zugängliche Volkssternwarte Österreichs in Zeutschach im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen eröffnet. Folgende Zielsetzungen werden mit dem Projekt erreicht: 1. Etablierung als professionell geleitete und „größte öffentlich zugängliche“ Naturpark Volkssternwarte mit höchstem technischen Standard am Standort mit der geringsten Lichtverschmutzung Mitteleuropas 2. Kooperationsprojekt ALLER österreichischen Naturparke über die Naturparkschulen – Natur- und Kulturschatz (unverschmutzter) Sternenhimmel 3. Sukzessive Attraktivierung des Standortes durch Etablierung von Themenräumen, Planetenweg, Archiv und Bibliothek bis hin zu thematischen Führungen anlassfallbezogen oder im Rahmen der Naturparkprogramme 4. Kooperation mit dem Planetarium Stadtturmgalerie in Judenburg als touristische Alleinstellung der Region Murtal inkl. Marketingverbund 5. Entwicklung und Durchführung von (Amateur) Forschungsprojekten am Standort Bei Interesse können gerne Beobachtungstermine vereinbart werden. Kontakt: naturparksternwarte.npt@gmail.com +43/6641419927
  29.05.2013
Südburgenland - Ein Stück vom Paradies Tourismus
  17.05.2013
Demnächst bringt LEWEL unter dem Motto „Lasst euch Wels Land schmecken“ ein Buch mit Rezepten und einer kundenfreundlichen Übersicht bäuerlicher Anbieter heraus. Nachhaltige Landbewirtschaftung mit regionaler Vermarktung ist eine alternative Perspektive für eine Landwirtschaft, die gesunde Lebensmittel hervorbringt, Ressourcen schont, Arbeitsplätze sichert und ganz nebenbei eine vielfältige, multifunktionale Landschaft herstellt. 70 Direktvermarkter auf www.welslandkarte.at Mehr dazu auf www.regionwelsland.at, https://www.facebook.com/LeaderregionWelsLand
  14.05.2013
Mehr als 140 Besucher beim Umweltcenter, der ersten regionalen Umweltbank in der Leaderregion Wels Land. Um den Klimawandel und dessen dramatische Folgen zu verhindern, wurde auf internationaler Ebene das Ziel vereinbart, einen Anstieg der Erderwärmung um mehr als 2°C zu verhindern. Die mehrfach ausgezeichnete Klimaforscherin und Professorin der Universität für Bodenkultur Wien betonte in ihrem Vortrag: „Das wird aber nicht von selbst passieren. Individuelle Initiativen in Richtung Energieeinsparungen, Änderung des Lebensstils sowie eine grundlegende Änderung des Wirtschaftssystems sind dabei von entscheidender Bedeutung“. Als Podiumsteilnehmer stellten DI Dr. Wolfgang Pichler (Regionalentwicklungsverband Wels-Land), Günter Achleitner (Biohof Achleitner Eferding), Josef Sturmair (Bürgermeister der Gemeinde Gunskirchen) und Dr. Hubert Pupeter (Direktor Raiffeisenbank Gunskirchen) eine Auswahl an ehrgeizigen Initiativen aus Oberösterreich vor. Mit dem Publikum wurde nicht nur die zentrale Rolle des Umstiegs von fossiler auf erneuerbare Energie diskutiert, sondern auch welche strukturellen Änderungen nötig sind. „Wie wichtig den Menschen eine nachhaltige Gestaltung unserer Zukunft und die unserer Kinder ist, zeigt das große Interesse an unserer Veranstaltung“, erklärt Pupeter, der sowohl die Veranstaltung als auch die erste Ökobank als Teil der Raiffeisenbank Gunskirchen initiierte. Nach der erfolgreichen Premiere, möchte das Umweltcenter auch zukünftig mit weiteren Veranstaltungen und über den eigenen Blog www.umweltcenter.at über Handlungsmöglichkeiten informieren.
  14.05.2013
Mit „Energie zum Erleben“ bringen die Leaderregion Wels-Land und die Stadt Wels gemeinsam ein fachtouristisches Produkt auf den Markt. „Energie zum Erleben“ schöpft aus der Fülle an energieeffizienten Projekten, Anlagen zur Energiegewinnung und innovativen Unternehmen, die Wels-Land und Wels zu bieten hat. Wolfgang Pichler, Leaderregion Wels-Land: „Energie zum Erleben ist „wertschöpfende Bewusstseinsbildung“, kooperativ umgesetzt für die Region Wels-Land und die Stadt Wels im Sinne regionaler Entwicklung. Die Region und die Stadt haben ein neues touristisches Angebot, das Know-how-Vermittlung integriert.“ Das Exkursionsangebot richtet sich an Unternehmen, öffentliche Verwaltungen, Techniker, Studenten, Schüler und an alle Gruppen, die sich für das Thema erneuerbare Energie und nachhaltiges Bauen interessieren. Ab Winter 2012 sind die Fachexkursionen unter dem Motto „Energie zum Erleben“ in Paketangeboten buchbar. So können Sie Energie in Wels-Land & Wels erleben: Sie starten in einen Tag voller Energie im Welios® Energie.Erlebnis.Haus. und werden von einem Guide während Ihres gesamten Energie-Ausflugs begleitet. Sie wählen aus dem Angebot Ihre Wunschziele in Wels-Land oder Wels dazu aus und wir schnüren Ihnen ein fertiges Paket daraus.Natürlich gehören auch regionale Köstlichkeiten zum "Energie erleben" dazu! Buchen sie ihre Fachexkursion unter: www.wels-info.at
  14.05.2013
Die HS Steinerkirchen hat für Kreativ- und Kunstaktionen einen sehr guten Ruf. Die Leaderregion Wels-Land nutzt dieses Potential. SchülerInnen der HS Steinerkirchen produzierten Zeichnungen und Fotos zum Thema „Regionale Lebensmittel aus der Landwirtschaft“, die für die Illustration des gleichnamigen Buches verwendet werden. Die Aktion wurde begleitet vom Lehrer Wolfgang Wurm und vom Lambacher Künstler Johannes Kastinger. Das Buch – das bereits in Arbeit ist – versammelt eine Replik auf die LEWEL-Veranstaltungsreihe „Wir ernten was wir säen – Miteinander in der Vielfalt“ sowie regionale Anbieter, Rezepte und Statements Mitwirkender. „Hinein in die reale bäuerliche Arbeitswelt“ war die pädagogische Devise dieses Projekts. Mit den Fahrrädern und einer Menge Zeichenmaterial, inklusive Fotoapparat, ging es auf Erkundungsreise. Die direkte Vermarktung von Lebensmitteln und der unverfälschte Blick auf diese Art von Landwirtschaft werden zur Grundlade für die Illustration eines Buches über ländliche Entwicklung, regionale Lebensmittel und Direktvermarktung. SchülerInnen der 2. und 4. Klassen verlagerten ihr Schulatelier auf den Bauernhof von DirektvermarkterInnen mit dem Ziel, die landwirtschaftliche Arbeit zu illustrieren. Viele Fotos und eine Menge malerische und grafische Arbeiten entstanden. Schweine vom Hoblhof in Schleißheim, Ziegenkäse der Familie Leeb in Pennewang, Eier vom Wimmer in Steinerkirchen, Bio-Mutterkuhhaltung Lehner in Bad Wimsbach, Holzofenbrot vom Fuchshuber in Offenhausen und der Obstgarten der Familie Stockinger in Gunskirchen waren das Betätigungsfeld für dieses hochinteressante Projekt. Wolfgang Pichler, Geschäftsführer der Leaderregion Wels-Land: „Die Aktion bringt den Schülern und den Landwirten eine spannende Begegnung und womöglich bewusste Kunden für die Zukunft.“
  14.05.2013
Die Leaderregionen Wels-Land, Vöckla-Ager und Traunstein setzen derzeit dieses ehrgeizige Projekt in Zusammenarbeit mit 52 Gemeinden um. „Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Traunreiterpferde“, so das Motto für das das gemeinsame Reitwegenetz, das als Leader-Projekt gefördert wird. Stolze 678 Kilometer soll das beschilderte Freizeitwegenetz letztlich umfassen. „Traunreiter“ wandeln auf historischen Spuren und erreichen ausgehend vom Pferdezentrum Stadl-Paura die weitläufige Kulturlandschaft in Wels-Land, das romantische Almtal, den Gmundnerberg, die Langbathseen oder können auf der Altwartenburg seine Seele baumeln lassen. Nebenbei können sie nach einem flotten Ritt rund um Wels mit gleichgesinnten Pferdefreunden zu einer Rast in urige Mostschänken einkehren. Der in Stadl-Paura beheimatete Verein „Reitwegenetz Vöckla-Ager-Traun“ treibt das Projekt „Traunreiter“ mit Hilfe der beteiligten Leader-Regionen voran und will pferdehaltenden Betrieben eine gemeinsame Plattform zu bieten. Obfrau Andrea Holzleithner sieht im Reitwegeverbund entscheidende Vorteile: „Um das Naturerlebnis Reiten in geordneten Bahnen anbieten zu können, brauchen wir ein geregeltes und konfliktfreies Miteinander im Sinne der Gemeinden, der Landwirte, der Jägerschaft und unserer Gäste.“ Information: Dr. Andrea Holzleithner, info@pferdezentrum.org, 0676 494 40 77
  14.05.2013
Etwa 250 interessierte Besucher folgten am 8. Mai der Einladung der Gemeinden Eichenberg, Möggers und Scheidegg zum "Spaziergang im Wind" an den Hochberg. Die an diesen Tag dauernd spürbare leichte Brise drehte nicht nur die von Kindern selbst gebastelten Windräder, sondern untermauerte auch, dass es richtig ist, hier die Windnutzung zu untersuchen.
  12.05.2013
Die BioRegion Mühlviertel präsentiert am 24. Mai 2013 von 9.00 bis 18.00 Uhr ihre ganze Vielfalt und Fülle beim Marktfest am Stadtplatz Bad Leonfelden im Rahmen der ersten grenzüberschreitenden Landesausstellung Oberösterreich - Südböhmen.
  08.05.2013
Der neue Tourenfolder ist da! Die Holzwelt Murau ist ein natürlich gewachsener Globus. Darin finden sich über 80 Stationen, die zu bereisen sind, fein sortiert nach Themen, ausgehend vom Holzmuseum Murau in St. Ruprecht. Diese Holzwelt-Touren "in den Himmel", zu Museen, zu Architektur-Highlights, in Betriebe, Kraftwerke, Gemeinden oder an Holzpfade macht man alleine oder in Begleitung von Holzwelt-Botschaftern. Den Holzwelt-Touren-Folder können Sie unter www.holzwelt.at downloaden.
  17.04.2013
Die Bevölkerung entlang des Weitwanderwegs von der Quelle des Lech bis zum Lechfall ist aufgerufen, regionstypische Rezepte einzureichen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen
  12.04.2013
Sind Regionalität und Bio eine Antwort auf die aktuellen Lebensmittelskandale? Wie können sich Konsumenten schützen? Diese Fragen stehen im Zentrum des diesjährigen Zukunftsforums Außerfern am Freitag, den 19. April im Kulturhaus der Gemeinde Pflach.
  09.04.2013
40% der CO2 Emission wird im Gebäudesektor bei der Materialherstellung, der Errichtung und durch den Betrieb verursacht. Der Energieverbrauch im laufenden Betrieb ist ein gravierender Faktor, weshalb man sich in erster Linie auf die Reduktion des Verbrauchs konzentriert. Eine wichtige Rolle spielen auch die eingesetzten Baustoffe, deren Herstellung und letztlich deren natürliche Rückführung in den ökologischen Kreislauf.
  07.04.2013
Bürgerschaftlich Engagierte sind eine unschätzbar wertvolle Unterstützung für jede Gesellschaft und jede Organisation. Im Leader-Projekt Engagement setzt der Verein Lebenshilfe auf die gegenseitige Unterstützung der Bürger und auf die Inklusion benachteiligter Bürger in der Gesellschaft.
  04.04.2013
Projekt Energiepotential Der Wind scheint eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle auf dem Planeten Erde zu sein. Auf jeden Fall ist die Energie erneuerbar und gratis erhältlich, verursacht weder Transport- noch Entsorgungskosten, es bedarf lediglich der Energieernte.
  04.04.2013
Donnerstag 20. Juni 2013 – 16:00 Uhr - Lifecycle Tower, Holzhochhaus 1. Ausstellung: „Vorbild Öffentlicher Bau“ Entscheidungsträger/innen aus den Gemeinden, der öffentlichen Verwal- tung und der Mitgliedsorganisationen sind zu den Eröffnungsfeierlichkeiten recht herzlich eingeladen.
  04.04.2013
Das gemeinsame Dach der Handwerker steht und beginnt sich mit Leben zu füllen. Die Vorbereitungen für die Eröffnungsausstellung 2013 sind voll im Gange. Am Freitag, 5. Juli 2013, 19.30 Uhr wird das Haus und am Samstag 20. Juli 2013, 10.00 Uhr die erste Ausstellung eröffnet.
  04.04.2013
Bestimmen Sie mit in der Gestaltung der LEADER Förderperiode 2014-2020 Wie aus den Medien sicherlich bekannt geworden ist, haben sich die Mitgliedsstaaten der EU auf die Konzepte und Budgets zur Strukturförderung für die Zeit 2014-2020 einigen können. Mit der Einigung verbunden ist der Beschluss zum strategischen Rahmen, welcher zwischen den Mitgliedsstaaten und der Kommission ausverhandelt wurde. Nun ist die Zeit gekommen, wo es um die Definition der lokalen Entwicklungsstrategien geht. Von den Akteuren aus den Gemeinden und Regionen sollen nun die lokalen Programme erarbeitet werden. Damit nehmen die von den Gemeinden entsandten Personen direkt Einfluss auf die zukünftig mögliche Projektförderung!
  04.04.2013
In der Ausgabe 1.13 der Holzweltzeitung finden Sie wissenswertes über die Energiemodellregion Holzwelt Murau auf ihrem Weg zu einem Impuls– und Kompetenzzentrum. Weiters finden Sie unter anderem Neuigkeiten zu den laufenden EU-teilfinanzierten Projekten der LEADER-Region Holzwelt Murau wie Naturpark-Volkssternwarte, Lärche Offensiv, Meisterwelten Steiermark, Holzstraßengesamtprojekt, „Die Zukunft der Murtalbahn zwischen Biosphäre und Energiemodellregion“ und Holzweltkultur. Sie können die aktuelle Ausgabe 1.13 unter www.holzwelt.at downloaden.
  03.04.2013
Die Messe WIR in Füssen bietet Tiroler Ausstellern einen eigenen Marktplatz Außerfern. Tirolerisch-Bayerisches Knödelwettkochen erlebt eine Revanche.
  27.03.2013
Bergbau an der Salzach 1756 - 1993. Der Kohleabbau als Tagbau in Wildshut/Trimmelkam war ein wichtiger Abschnitt in der Geschichte der Region Oberinnviertel-Mattigtal. 3 Themenwege beleuchten die Anfänge des Kohleabbaus als Tagbau in Wildshut bis hin zur Entwicklung nach dem Ende des Kohlebergbaus in Trimmelkam.
  25.03.2013
Im Blasmusikmuseum in Oberwölz lieferte die Holzwelt Murau am 19. März 2013 einen beeindruckenden Bericht über wesentliche Projekte zur Regionsentwicklung, vor allem aber legten Obmann Johann Gruber und das Team um Geschäftsführer Harald Kraxner einen lupenreinen Kassabericht vor, Aussicht bis 2015. Diesem ist zu entnehmen, dass die bis zu genanntem Jahr abzurechnende Leaderperiode einen leichten Überschuss bringt. Doch nicht nur das, Projekte wie Lärche offensiv, die Neugestaltung der ehemaligen „Holzstraße“, wesentliche Etappen der Etablierung von Holzwelt-Kultur oder der vorgenommene Teilabschnitt der Energiemodellregion werden einen Abschluss gefunden haben. Dank dafür gab es von Holzmuseums-Obmann Klement Knapp, Tourismus-Chef Karl Schmidhofer, Kammersekretär DI Franz Rodlauer, Naturparkobmann Walter Reichl und Prior P. Gerwig Romirer. Für weitere Infos klicken Sie auf die Überschrift.
  20.03.2013
In der Region Oberinnviertel-Mattigtal befinden sich sechs Gemeinden mit dem höchsten AusländerInnenanteil Oberösterreichs. Neben sehr gut integrierten MigrantInnen sind es vor allem Frauen, die teilweise ein sehr isoliertes Leben führen.
  18.03.2013
Zum Gegenwert eines gestohlenen Taschentuches wurde um 1762 ein Mädchen an einer sogenannten „Richtstätte“ in Astätt enthauptet.
  18.03.2013
Ob beim "Kneipp'schen Expresso" (einem Armbad an der Wassersäule) oder bei der Entspannung auf dem Landschaftssofa im Schatten eines Baumes - in der Kneippanlage in Mattighofen findet jeder Ruhe und Balance für die Bewältigung der Aufgaben des Alltags.
  18.03.2013
Das gemeindeübergreifende Projekt soll die körperliche Leistungsfähigkeit und Fitness der Gäste und BewohnerInnen der 3 Gemeinden steigern.
  18.03.2013
Im niederösterreichischen Mostviertel fand am 22. Jänner 2013 die Bundestagung der Genuss Region Österreich statt. Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich und Margareta Reichsthaler, Obfrau der Genuss Region Österreich zeichneten im Rahmen des Abendempfangs die LEADER Region Donau-Böhmerwald als neue Genuss Region aus. Mit dem "Schlägler Bioroggen" verfügt die Region über eine weithin bekannte alte Getreidesorte.
  12.03.2013
Die Holzwelt Murau investiert mit dem LEADER-Projekt „Lärche offensiv“ in eine in Vergessenheit geratene Schönheit – die Lärche, Larix – sie ist der Baum der Zukunft und das aus gutem Grund.
  27.02.2013
„Die Energiewende ist keine Frage des Könnens, sondern des Wollens, wir wollen, also tun wir“ so die Initiatoren der Calandawind, der Unternehmer Josias F.Gasser und der ehemalige Gemeindepräsident von Haldenstein Jürg Michel. Akteure aus dem Leader-Projekt „Energiepotential“ aus Vorarlberg beobachten die Schlussmontage der größten Windkraftanlage in der Ostschweiz.
  17.02.2013
Durch das SWG EC Projekt "Preparation of a Proposal for an Area based Develotpent in the Western Balkans", hat die Ländliche Regionalentwicklungsarbeitsgruppe in Südosteuropa eine Studienfahrt nach Deutschland und Österreich organisiert.
  07.02.2013
Das Projekt die Zukunft der Murtalbahn zwischen Biosphäre und Energiemodellregion geht in die zweite Runde! Nach der gelungenen Presseveranstaltung in der Murtalbahn laden wir Sie zur Auftaktveranstaltung am Freitag den 15.2.2013, 15:00 Uhr (Einlass 14:30 Uhr) in den AK-Saal Murau sehr herzlich ein. Nach einem hochkarätigen Impulsvortrag von Univ.Prof.Dipl.Ing.Dr. Friedrich Zibuschka zur neuen „Himmelstreppe“ in Mariazell, werden mobilitäts-relevante Themen, welche die beiden Regionen Murau und Lungau verbinden in einem World Cafe diskutiert. Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme! Für unsere Planung bitten wir um eine Anmeldung bei der Holzwelt Murau (info@holzwelt.at) oder beim Regionalverband Lungau (info@lungau.org).
  06.02.2013
Lehrlingsausbildung und Fachkräftemangel waren die beiden Schwerpunktthemen bei der Abschlussveranstaltung "LEBE DEIN TALENT". Vertreter aus Wirtschaft und Bildung waren sich einig, der Lehre, und somit der Ausbildung zum/zur FacharbeiterIn einen neuen, wichtigen Stellenwert zuzumessen.
  28.01.2013
Volksverbindung und Frieden... ... das sind die beiden Botschaften, die der Franz-Xaver-Gruber-Friedensweg seinen Besuchern vermitteln will.
  28.01.2013
Am 25.01.2013 konnte im Wolfhaus in Nenzing ein Weiterbildungs-Workshop unter äußerst aktiver und engagierter Teilnahme der Regional- und LAG-ManagerInnen stattfinden.
  25.01.2013
Die kommende Energiemodellregion Murau und der Biosphärenpark Lungau wollen europäische Modellregion für nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum werden. Ein interregionales Leaderprojekt bildet den Start: Entwickelt wird eine Mobilitätsinfrastruktur durch die jedes Dorf stündlich öffentlich erreicht werden kann – das belebt die Region. Die Pressemappe können Sie unter www.holzwelt.at downloaden.
  24.01.2013
Das Projekt die Zukunft der Murtalbahn zwischen Biosphäre und Energiemodellregion startet! Wir laden Sie zum Pressezug Murau-Tamsweg-Murau am Mittwoch den 23.1. 2013, 14:00 Uhr Bahnhof Murau sehr herzlich ein. Pünktlich um 14:30 Uhr wird der Pressezug nach Tamsweg fahren. Es erwartet Sie im Zug eine Pressekonferenz mit allen Informationen zum Projekt. Genießen Sie mit uns diese Fahrt durch die künftige Energiemodellregion Holzwelt Murau und den Biosphärenpark Lungau. Für unsere Planung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Donnerstag den 17.1. 2013 bei der Holzwelt Murau (info@holzwelt.at) oder beim Regionalverband Lungau (josef.fanninger@lungau.org). Gerne übersenden wir ihnen nach der Anmeldung den genauen Fahrplan. Für TeilnehmerInnen aus dem Lungau: ÖV-Verbindung mit dem Bus: Abfahrt 13:00 Uhr ab Bahnhof Tamsweg
  11.01.2013
Kunden erkennen barrierefreie Geschäfte zukünftig am Aufkleber „Allgäu-Tirol barrierefrei“.
  20.12.2012
Die 7 Themen der Holzwelt-Touren, die zukünftig Gäste auf den Holzweg bringen werden, werden in der neuesten Ausgabe der Holzweltzeitung, die Sie unter www.holzwelt.at downloaden können, vorgestellt. Weiters finden Sie Informationen zum Biomassehof St. Lambrecht, regionalen Lebensmitteln, zur Zukunft der Murtalbahn und Berichte über EU-teilfinanzierte Projekte der LEADER-Region Holzwelt Murau. Im Kulturteil finden Sie unter anderem den Veranstaltungskalender für die Monate Jänner - März 2013
  14.12.2012
Die letzte LAG- Sitzung im Jahr 2012 fand passend zur Adventszeit im Kloster in Bezau statt. Als Einstieg stellte sich das WITUS-Büro mit Geschäftsführerin Margit Bilgeri und Bgm. Georg Fröwis vor.
  14.12.2012
Bei der Fortsetzung des Kick-off Meetings vom 21.11.12 ebenfalls in Eichenberg konnten potentielle Synergien zwischen den unterstützenden Projekten im Leiblachtal herausgearbeitet werden. Die Erwartung an die Projekte wurde formuliert und die Nutzenaspekte für die Region Leiblachtal verdeutlicht.
  12.12.2012
LAG Strudengau: Am 15. & 16. November 2012 fand die Abschlusspräsentation der 7. Gruppe des Leader-Erfolgsprogramms „Regionales Qualifizierungsprogramm Strudengau“ im Seminarbauernhof Windhör statt. 10 Unternehmer aus Landwirtschaft und Gewerbe erarbeiteten in den vergangen 9 Monaten gemeinsam die Zukunftskonzepte für ihre Betriebe.
  04.12.2012
28. Novmeber 2012, 13-17 Uhr, Bio-Schule, Schlägl Natürliche Rohstoffe auf planzlicher Basis nehmen am Übergang zum postfossilen Energiezeitalter einen immer höheren Stellenwert ein. In der Donau-Böhmerwald Region bestehen hierzu bereits zahlreiche Anknüpfungspunkte. Anlass genug für einen erstmaligen inner- und überregionalen Erfahrungsaustausch zu diesem Thema.
  21.11.2012
Der Lehrgang "Wirkungsorientierung Regionalentwicklungsprojekte" der regiosuisse konnte mit großer Beteiligung aus Schweiz und Österreich in Vorarlberg, Bezau, ausgeführt werden. Im Mittelpunkt stand die Frage: Wie können Regionalentwicklungsprojekte wirkungsorientiert gestaltet bzw. ausgeführt werden.
  14.11.2012
Die Regionalentwicklungsverbände Rigi-Mythen und Einsiedeln, Zentralschweiz besuchten die Regionalentwicklung Vorarlberg und interessieren sich für die Schwerpunktthemen Handwerk und Holzverarbeitung, CO2 reduziertes Bauen und erneuerbare Energie, regionale Vermarktung, ganzheitliche Landwirtschaft, Tourismusstrategie im Bregenzerwald sowie regionale Kooperationen.
  10.11.2012
Bad Aibling - Zwölf Partner aus sechs Ländern des Alpenraumes haben sich im B&O-Seminarhotel in Mietraching zu einer Auftaktveranstaltung für das Projekt "CABEE", das sich mit ökologischem Bauen beschäftigt und auf drei Jahre Projektdauer ausgerichtet ist, getroffen.
  02.11.2012
Anlässlich der Jahreshauptversammlung (11.10.2012) des Vereins berichtet Obmann Bgm Rudolf Lerch über den begonnenen Reorganisationsprozess in der Regionalentwicklung und bringt die Hoffnung zum Ausdruck, dass die gewählte Form das richtige Werkzeug für die Zukunft ist. Er bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei den LAG-Mitgliedern, den Sponsoren und der SVL.
  11.10.2012
Die Regionalentwicklung Vorarlberg pflegt mit der Formation-RegioSuisse eine gute Zusammenarbeit. Es handelt sich dabei um jene Organisation, die das Regionale Entwicklungsprogramm für die Schweiz umsetzt.
  04.10.2012
In der neuen Ausgabe der Holzweltzeitung, die Sie unter www.holzwelt.at downloaden können, finden Sie Berichte über EU-teilfinanzierte Projekte der LEADER-Region Holzwelt Murau, insbesondere über das Holzstraßengesamtprojekt, Via Natura, Meisterwelten Steiermark und das Holzmuseum, wo seit kurzem die längste Lärchenbank Österreichs steht. Die Alternativ-Pioniere aus der Holzwelt Murau blicken in die Zukunft des sonnen- und waldreichen Bezirkes Murau. Weiters finden Sie im Kulturteil einen Rückblick auf die REGIONALE 12 und einen Veranstaltungskalender für die Monate Oktober - Dezember 2012!
  03.10.2012
Der „hölzerne Einteiler“ aus der Holzwelt Murau Die längste Lärchenbank Österreichs aus einem Stamm steht seit wenigen Tagen vor dem Holzmuseum in St. Ruprecht ob Murau. Mit exakt 20 Meter Länge hockt das sitzenswerte Prachtstück vor dem Eingangstor ins meistfrequentierte Museum der Holzwelt Murau und bietet rund 60 Personen Platz.
  13.09.2012
Der Pongau is(s)t "WILD"! Der Pongau bietet eine große Vielfalt von Produkten zum Thema „Wild“ und ist für seine ausgesprochen gute Wildfleisch-Qualität bekannt. Diese dient als Basis für eine bewusste Ernährung, da Wild auf Grund des niedrigen Fettgehaltes eines der gesündesten Fleischarten ist. Der Verein "Genussregion Pongauer Wild" erhielt kürzlich eine Förderzusage für das gleichnamige Leader-Projekt. Die Bewerbung der Region um die Anerkennung als Genussregion zielt darauf ab, einen Mehrwert für die Betriebe bei einer wesentlichen Steigerung der regionalen Wertschöpfung zu erreichen und sowohl die einheimische Bevölkerung als auch die vielen Urlaubsgäste des Pongaus von der hohen Qualität regionaler Wildprodukte zu überzeugen. Mit dem Projekt "Genussregion Pongauer Wild" werden folgende Ziele verfolgt: Qualitätssteigerung für das Rohprodukt „Wild“ (Rot-, Reh– und Gamswild; Hohe Qualitätsanforderungen in der Produktions– und Vermarktungskette, Qualitätssicherung bei den Produkten aus Pongauer Wildbret, Höchste Qualität bei der Endverarbeitung); Bewusstseinsbildung für Jagd und Wildfleisch (speziell im Bereich der Schulen, der Jägerschaft, der Regionalität von Lebensmitteln und des Inwertsetzens des Wildes in der Lebensmittelkette); Produktentwicklung für neue Wildprodukte und –gerichte geschieht auf hohem Niveau (neue Wildgerichte in der Gastronomie Spezialitäten kreieren, touristische Vermarktung und Wertschöpfung); Neue Wege in der Vermarktung (Direktvermarktung Jägerschaft und Bauern, Vermarktung durch Tourismus und Gastronomie, Einbindung Fleisch verarbeitender Betriebe in der Region).
  11.09.2012
Das grenzüberschreitende Leader-Projekt ist vorbildlich umgesetzt und hat breiten Anklang in der Bevölkerung gefunden, wie die Eröffnungsfeier deutlich zeigte. Der auch als "Schmugglerpfad" bezeichnete Rundwanderweg erinnert an das Grenzgebiet und an die vielen Schmugglergeschichten.
  09.09.2012
Die LEADER-Regionen Attersee-Attergau (REGATTA), Hansbergland, Hausruck Nord, Mondseeland (REGMO), Mühlviertler Alm und Sauwald sind die sechs kleinsten LEADER-Regionen in Oberösterreich. Umso erfreulicher ist der aktuelle, erfolgreiche Zwischenbericht über die LEADER-Periode 2007-2013: Projekte mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Mio. Euro, mehr als 11 Mio. Euro an Fördergeldern, über 130 geschaffene Arbeitsplätze. Die meisten der sechs Kleinregionen sind historisch gewachsen. Sie erkannten schon sehr früh den Wert einer fundierten ländlichen Entwicklung, gründeten teilweise bereits nach dem EU-Beitritt Österreichs sogenannte „LEADER-Regionen“ und nutzen die von der Europäischen Union bereitgestellten Entwicklungsinstrumente. Heute blicken sie auf eine stolze Bilanz zurück: „Small is beautiful“. Die sechs kleinsten LEADER-Regionen Oberösterreichs, das sind jene mit weniger als 25.000 Einwohnern, konnten nach zwei Drittel der Förderperiode LE 2007-2013 mehr als 11 Mio. Euro an genehmigten Fördergeldern aus EU, Bund und Land in ihre Regionen bringen. Dem gegenüber stehen rund 30 Mio. Euro an Projektgesamtkosten und über 130 geschaffene Arbeitsplätze. Zahlreiche weitere Projekte sind für die Zukunft bereits gesichert. Die monetäre Bilanz ist jedoch nur ein Teil dieser Erfolgsgeschichte. Für die einzelnen Regionen stehen noch weitere, nicht unmittelbar in Zahlen zu beziffernde positive Effekte zu Buche. So wurde in den eigenständig geführten LEADER-Vereinen mit eigenem Management besonders an der Bewusstseinsbildung sowie über die Grenzen hinaus bekannten Regionsmarken gearbeitet. Intensive Öffentlichkeitsarbeit führte zu einer Stärkung der Regionen und zu einer gesteigerten Identifikation der Bevölkerung mit der unmittelbaren Heimat, dies über Gemeindegrenzen hinweg. Ländliche Entwicklung funktioniert dort am besten wo Erfahrungen aus der Region im Einklang mit der Natur und der Bevölkerung stehen. Nur durch intensive Zusammenarbeit von Gemeinden, Regionalentwicklung, Unternehmen, Institutionen, Vereinen und Menschen kann LEADER erfolgreich realisiert werden. Die positiven Effekte der Initiative „LEADER“ für die ländliche Entwicklung in den verschiedensten Bereichen wie Landwirtschaft, Tourismus, Kultur, Dorfentwicklung, Wirtschaft udgl. ist Ansporn auch in Zukunft verstärktes Engagement in die Fortführung dieses Programmes zu legen, geht es nach den Vertretern der Kleinregionen.
  05.09.2012
Im Jahr 2011 wurden 13 weitere HolzweltbotschafterInnen ausgebildet, die Einheimischen und Gästen die Holzwelt Murau näher bringen sollen. Bereits bei der REGIONALE12 haben die HolzweltbotschafterInnen viele Gäste und Einheimische durch das Programm begleiten können. Rund 100 Führungen wurden so von den HolzweltbotschafterInnen absolviert. Immer wieder findet man die HolzweltbotschafterInnen bei Rundfahrten durch die wunderschöne Landschaft der Holzwelt Murau, bei denen Sie auf die Besonderheiten der Region hinweisen. Neben den Bezirksrundfahrten sind besonders die Holzstadtspaziergänge in der Bezirkshauptstadt Murau sehr beliebt. Um das Angebot in der Stadt Murau noch um weitere Themenspaziergänge und nächtliche Wanderungen zu erweitern, hat nun die Stadtgemeinde Murau den HolzweltbotschafterInnen die Autorisierung erteilt, dieses touristische Angebot weiter auszubauen. Bereits jetzt gibt es schon einige Ideen, die genutzt werden wollen: eine Stadtwanderung mit kulinarischer Begleitung warten auf hungrige Besucher. Die Stadt kann so aus anderen Blickwinkeln erlebt werden. „Ich finde es großartig, was die HolzweltbotschafterInnen durch ihre Ausbildung geleistet haben und damit die beste Basis erhielten, um die Bezirkshauptstadt und den Bezirk mit Begeisterung allen Gästen und Einheimischen zu präsentieren.“ Mit den Holzweltbotschaftern wird die Reise durch die Holzwelt Murau zu einem Erlebnis, das schon bei vielen unvergessene Momente hinterlassen hat.
  05.09.2012
Der Obmann des Vereins Regionalmanagement Österrreich Karl Becker tourt alljährlich in die Bundesländer um Erfahrungen auszutauschen und neueste Entwicklungen auszuloten. Die Zukunft in der Regionalentwicklung wird anspruchsvoller, weshalb die Organisationsentwicklung in den Netzwerken immer wichtiger wird, das ist das Résumée der Gespräche.
  31.08.2012
Am 22. September 2012 erleben Besucher Europa kulinarisch und kulturell in dessen Vielfalt.
  21.08.2012
regiosuisse bietet dieses Jahr wieder eine Weiterbildungsreihe zum Thema Regionalentwicklung an. Angesprochen werden PraktikerInnen, die in der Regionalentwicklung tätig sind und sich gerne weiterbilden möchten.
  21.08.2012
Das diesjährige Zukunftsforum Außerfern am 31.8. widmet sich dem Umgang mit Landschaft. Drei Jahre lang untersuchten Forscher der Universität Innsbruck und der Europäischen Akademie Bozen die Veränderung der Kulturlandschaft in den letzten 100 Jahren.
  20.08.2012
Der mit 2.500 Euro dotierte Wandermagazin-AWARD für innovative Leistungen im Tourismus geht 2012 an das Projekt Lechweg. Verliehen wird der Preis am Samstag, 1. September 2012 ab 14:00 Uhr auf der Rastplatzbühne in Halle 1 der Wander- und Trekkingmesse TourNatur in Düsseldorf durch den bekannten Journalisten und Wanderautor Manuel Andrack.
  20.08.2012
15. August 2012 von 9:00 bis 17:00 Uhr. Der 15. August, Maria Himmelfahrt, ist der Tag der Kräuterweihen. An diesem Tag veranstaltet der Dorfentwicklungsverein Klaffer am Hochficht traditionell den Kräuterkirtag mit Kunsthandwerksmarkt und Schmankerlpfad.
  09.08.2012
Die öffentliche Filmpremiere findet am 9. August in der Geierwally-Freilichtbühne statt.
  26.07.2012
Naturpark, REA und Werbegemeinschaft Lech-Wege rufen dazu auf, die schönsten Landschaftserlebnisse in Form von digitalen Bildern einzureichen. Es locken attraktive Preise
  12.07.2012
Am 10. April ist die Jugend am Wort! Es geht um lässige Jugendprojekt-Ideen für das Südburgenland. Einige Ideen wurden bei 2 Jugendtreffen Anfang des Jahres bereits gesammelt: z.B. Mobilität für Jugendliche, Jugendfestival Südburgenland, Workshop-Angebote von der Jugend für die Jugend oder nicht betreute Jugendräume. Diese Sammlung soll beim großen Jugendforum am 10. April mit 80 bis 100 Jugendlichen aus allen Teilen des Südburgenlands ergänzt werden, um dann eine Auswahl der wichtigsten Projekte zu treffen: „Welche Themen könnten für die JUGEND im Südburgenland künftig ein Zugpferd sein?"
  06.07.2012
Nach Dornbirn in Österreich, Zürich in der Schweiz sowie Wetzlar, Dresden und Euskirchen in Deutschland findet der 6. Internationale Labyrinthkongress vom 02. bis 05. August 2012 in Hofkirchen i. M. statt! Am Samstag, 4. August 2012 (20 Uhr) spielen LOS GRINGOS (Otto Lechner - Akkordeon, Gesang Klaus Trabitsch - Gitarre, Steeldrum, Gesang Peter Rosmanith - Perkussion) "Die zwanzig schönsten Lieder der Welt".
  03.07.2012
In der neuen Ausgabe der Holzweltzeitung "Die Kunst und die Lärche", die sie unter www.holzwelt.at downloaden können, finden Sie Berichte über LEADER-Projekte der LAG Holzwelt Murau, insbesondere über die Projekte Domenico, Gesundes Krakautal, Lärche offensiv und Meisterwelten Steiermark. Weiters finden Sie im Kulturteil einen Veranstaltungskalender und eine Übersicht zu den vielzähligen Veranstaltungen der REGIONALE12 - die am 22. Juni startet!
  15.06.2012
Gelebte europäische Vernetzung fand am 12. und 13. Juni in der LEADER Region Donau-Böhmerwald statt. Vertreter der Bezirkshauptmannschaften, des Bildungsministeriums und von zwei landwirtschaftlichen Fachschulen aus Moldawien besuchten die LEADER Region Donau-Böhmerwald um sich über die Entwicklung dieser ländlichen Region in Europa zu informieren.
  15.06.2012
Touristiker veranstalten von 14.-15. Juni einen internationalen Fachkongress Wandern in Elbigenalp. Anmeldungen zum Fachkongress werden bis 8. Juni über die Website www.fachkongress-wandern.com entgegengenommen.
  29.05.2012
Bekannte türkischstämmige Persönlichkeiten in Reutte raten Jugendlichen, auf Bildung und Sprachkompetenz zu setzen. Nur dadurch gelinge ein gesellschaftlicher Aufstieg
  21.05.2012
Projekt „grenzüberschreitendes Wanderreiten“ mit tschechischen Partnern in Vorbereitung - Seit einem Jahr arbeiten Vertreter der Reitregion Mühlviertler Kernland intensiv an der Qualifizierung der Reitregion und ihrer Betriebe für die Zukunft. Mit der geplanten Gründung der Reit-Erlebnis-Akademie noch in diesem Jahr verpflichten sich die beteiligten Reitbetriebe der Region, die gemeinsam erarbeiteten Qualitätskriterien einzuhalten und umzusetzen. Nur wer die Kriterien akzeptiert, kann als qualifizierter Betrieb mitbeworben werden. Künftig wird die Reitregion Mühlviertler Kernland auf vier Themenschwerpunkte setzen: Von und mit Pferden lernen, Aus-/ Weiterbildung, Abenteuer Pferd & Natur, Aktivprogramm rund ums Pferd.
  07.05.2012
Die BioRegion Mühlviertel setzt im Jahr 2012 spürbare Initiativen um. Schon an die 50 Betriebe aus dem gesamten Mühlviertel sind Partner der BioRegion. Jetzt wird durch erste gemeinsame Maßnahmen der Nutzen aus der Zusammenarbeit spürbar.
  03.05.2012
Am 20. April 2012 wurden im Beisein von zahlreichen Gästen die diesjährigen Sonderausstellungen im Holzmuseum in St. Ruprecht eröffnet. "20(0) Jahre Holzbau in der Region" In der Fotoausstellung von Karl Pürer, Architekt Rudi Paschek und Frau Dr. Natalie Friess, kann man von der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft blicken, wenn es um die Wiederentdeckung und Re-Kultivierung von Holz als zeitgemäßen Baustoff geht. "Veredelung/Upgrading " Mit diesem Kooperationsprojekt mit der REGIONALE12 haben das Berliner Künstlerduo Folke Köbberling und Martin Kaltwasser einen Baum aus Recyclingmaterial gestaltet und werfen die Fragen bezüglich den Umgang mit Müll, insbesondere die Verwertung von Altholz, auf. Das Holzmuseum freut sich auf Ihren Besuch!
  02.05.2012
Das Allgäuer Team aus Füssen erkochte sich mit Tiroler Knödeln den Sieg.
  25.04.2012
Der Schutz steinzeitlicher Hinterlassenschaften vor Zerstörung und Beschädigung in der Region Karanpuratal in Jharkhand, Zentralindien am Fluss Damodar ist Teil eines global vernetzten Freundschaftsprojektes mit gegenseitigem Austausch auf kultureller und menschenrechtlicher Basis.
  19.04.2012
18.04.2012 Toni Knittel, alias Bluatschink komponiert beim Wandern am Lechweg. Das Lied steht ab 20. April zum Download bereit. Eine erste Hörprobe gibt es bereits hier!
  18.04.2012
Generalversammlung der Leaderregion Holzwelt Murau im Europahaus Neumarkt. Die Tagesordnung wird von Obmann Bgm. Johann Gruber und Geschäftsführer Harald Kraxner routiniert abgespult: Die Tätigkeiten aus 2011 sind aufgelistet, der Kassenbericht stimmt exakt auf den Cent, das Budgetbild gibt Hoffnung auf agile Jahre 2012 und 2013. Die Holzwelt Murau hat ihre Strategie gefunden und entwickelt sich vor einem Gesamtbild, einem schlüssigen Puzzle.
  30.03.2012
Bisher leerstehendes Gebäude soll Platz für Veranstaltungen bieten und Dorfgemeinschaft stärken
  13.03.2012
Hängebrücke in Holzgau ist nun offiziell begehbar. Die feierliche Eröffnung von Brücke und Lechweg erfolgen am 15. Juni. Über 90 Lechweg-Partnerbetriebe fiebern der ersten Wandersaison entgegen
  08.03.2012
Rund 200 Landwirte aus der Donau-Böhmerwald Region besuchten am 27. Februar den Informations- und Beratungsabend. Franz Kirchmeyr gab Einblicke in die Technologie der Biogasproduktion. Diese ist nicht so ertragreich wie zum Beispiel Photovoltaik – Biogas ist aber als Energiespeicher eine interessante Ergänzung zu anderen Energieträgern. In der Verwertung von biogenen Abfällen liegt daher noch viel Potenzial! Franz Strasser erläuterte anschaulich wie beim Kühlen, Waschen oder Lichtanlagen Energie eingespart werden kann. Bei Anschaffungen empfiehlt er den Hausverstand zu verwenden und immer auf die richtige Dimensionierung von Motoren und Geräten zu achten. Das gilt auch für Photovoltaik Anlagen, welche in erster Linie den Eigenverbrauch abdecken sollten. Markus Altenhofer vom LEADER Büro informierte über die Fördermöglichkeit des „Energieeffizienzschecks“. Dieser kann unter www.lw-scheck.at online beantragt werden. Im Anschluss konnte mit den anwesenden Energieberatern gleich ein kostenloses Erstgespräch geführt werden.
  02.03.2012
Junge Leute aus Wels-Land setzen sich mit Lebensmitteln aus der Region, mit Einkaufen bei regionalen Anbietern, mit eigenständigem Kochen und dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Die Aktion hat eine Vorgeschichte in Workshops und Drehtagen. Vorm großen Aufkochen heißt es Planen und Waren besorgen. Gemeinsam wird der Film gestaltet und ein Menü kreiert, in dem Lebensmittel aus der Region die Hauptrolle spielen. Die TeilnehmerInnen sind Lehrlinge, SchülerInnen und StudentInnen aus Wels und Wels-Land mit unterschiedlichem Hintergrund und Vorwissen. Ein Ziel ist es, sich über die „Grenzen des unmittelbaren Umfeldes“ hinweg kennenzulernen und sich dem Thema Regionalität kreativ zu nähern. Wolfgang Pichler:„Gemeinsam Einkaufen, Kochen und Essen in Verbindung mit Interviews und Filmproduktion ist ein ideales Format, um regionale Leckerbissen und Nachhaltigkeit im Bereich Ernährung näher zu bringen.“ www.regionwelsland.at
  01.03.2012
Die Landschaft zwischen Wels und Attersee ist von wunderschönen Reitwegen durchzogen. Ein Problem: Die Routen sind nicht verbunden und oft handelt es sich um nicht offizielle Wege über Privatgrundstücke. Das wollen die drei Leaderregionen Wels-Land, Traunstein und Vöckla-Ager nun gemeinsam ändern. Das Projekt beugt Nutzungskonflikten auf den Freizeitwegen vor und dient den Pferdefreunden sowie der Freizeitwirtschaft. Entlang der Reitwege sollen Gasthäuser und Beherbergungsbetriebe von den Wanderreitern profitieren. Wolfgang Pichler: „Reiten gewinnt als wirtschaftliches Standbein an Bedeutung. Die Landesausstellung 2016 in Stadl-Paura und Lambach wird ein weiterer Impuls sein.“ www.regionwelsland.at
  01.03.2012
"Der Zugang zur Jugend in einer Kommune ist kein leichter, jedoch erstrebenswert und voller positiver Erlebnisse", so der Projektleiter Vzbg. Paul Mahr aus Marchtrenk. In der Leaderregion Wels-Land hat man sich zwei Jahre sehr intensiv mit der Vernetzung und Bewusstseinsbildung im Bereich Jugend beschäftigt und sogar Auszeichnungen des Landes OÖ und der UNESCO Österreich erhalten. Nun möchten die Verantwortlichen dieses Wissen an interessierte Gemeinden weitergeben, da die Sachverhalte und Probleme oft sehr ähnlich sind. Die angemeldeten Gemeinden erhalten kostenlos neben wertvollen Tipps zum Auf(Aus-)bau einer lokalen Jugendarbeit auch einen praktikablen Leitfaden zur Umsetzung. www.regionwelsland.at, www.projekt-juwel.net
  01.03.2012
Das Projekt „Energiesparregion Wels Land“ steht für das stetige Bemühen, Identifikation mit dem Zukunftsthema Energiewende zu stiften. Energiemanagement: Die engagierte Beteiligung ermöglicht, dass im Projekt „Energiesparregion Wels Land“ Themen und Ideen gefiltert werden, die maßgeschneidert für die Region Wels-Land sind. In den nächsten zwei Jahren gilt es, die Energiesparziele der Region Zug um Zug zu erreichen und vor allem Projektideen in die Tat umzusetzen. Ziel ist die dauerhafte Verankerung eines Energiemanagements für Wels-Land. Energie zum Erleben: Damit werden die Felder Infotainment und Fachtourismus im Bereich Energie erschlossen. Ziel ist u.a. der Aufbau einer „wertschöpfenden Bewusstseinsbildung“ ausgehend von der „Guten Energie-Praxis“ der Gemeinden, Unternehmen, Landwirtschaften und Privaten in Wels-Land, Wels und benachbarten Regionen. www.regionwelsland.at
  01.03.2012
„KULTUR ist der KITT der GESELLSCHAFT“ - Der Verein Kulturnetz Wels-Land präsentierte im MIVA Haus Stadl-Paura das neue Webportal www.kultur-netz.at der Öffentlichkeit. Die neue Plattform ist ein Leader-Projekt vorfinanziert von der Leaderregion Wels Land – LEWEL. Eine Vernetzung der Region, Stärkung der Identität sowie eine gemeinsame Präsentation unserer Kulturregion im oö. Zentralraum sind die Ziele des Vereins Kulturnetz Wels-Land. Realisiert wurde die neue Plattform unter der Leitung von Hubert Ecklbauer, M.A. Auskunft: Hubert Ecklbauer, M.A., hubert.ecklbauer@ooe.gv.at, 07245 28147 www.regionwelsland.at
  01.03.2012
Seit Anfang Februar liegt er wieder auf – der neue Veranstaltungsfolder des kultURsprung Netzwerkes – diemal ist er dem Thema „zeitgott“ gewidmet. Viel Spaß beim Besuchen der Veranstaltungen in der Kulturregion!
  23.02.2012
Erstmals gibt es für sämtliche Kreative im Bezirk Murau die Möglichkeit sich weiterzubilden. Die Holzweltkultur bietet in den Monaten März bis September 2012 interessante Workshops an. Für weitere Informationen klicken Sie auf die Überschrift.
  22.02.2012
Die Faschingrenner des Bezirkes Murau haben es dank des besonderen Einsatzes von Mag. Alfred Baltzer im Vorjahr auf die Liste der UNESCO geschafft. Für die Überreichung dieser Urkunden hat die Holzweltkultur gemeinsam mit den Faschingrennern zu einer feierlichen Übergabe in die Greimhalle nach St. Peter/Kbg. geladen. Erstmals in der Geschichte trafen sich sämtliche Gruppen und präsentierten den mehr als 1.000 Besuchern die unterschiedlichen Besonderheiten innerhalb der Gruppen.
  22.02.2012
Unternehmerisches Denken und Handeln sind in der Landwirtschaft und in der Wirtschaft die großen Herausforderungen der Zukunft. Das „Regionale Qualifizierungsprogramm für Landwirte und Unternehmer“, ein Ausbildungslehrgang des LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut) unterstützt bäuerliche und gewerbliche Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter in ihrer unternehmerischen Weiterentwicklung.
  08.02.2012
Nach der Eröffnung der Kernlandschule Ende des vergangenen Jahres arbeitet ein Team im Moment an der inhatlichen Gestaltung der drei Ausbildungsmodule für das Seminar „Kernlandbotschafter“, die voraussichtlich im März/April 2012 starten werden.
  08.02.2012
Der diesjährige Alpe-Adria Tourismuspreis “Jakob 2012“ geht an den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen. Aus insgesamt 25 Einreichungen aus den Alpe-Adria Ländern wurde dem Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen für das Projekt “Naturpark in Bewegung“ der erste Preis, der Jakob 2012, verliehen. Mit dem Jakob Tourismuspreis werden innovative Tourismusprojekte ausgezeichnet. Der Jakob 2012 wurde im Zuge Internationalen Tourismusmesse in Ljubljana von der Direktorin des Slowenischen Tourismusverbandes, Frau Mag. Maja Pak an die Repräsentanten des Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen überreicht. Der Präsident der Jury des Alpe-Adria Tourismuspreises, Herr Dr. Janez Bogataj, würdigte in seiner Laudatio den Weitblick des Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen auf Nachhaltigen Tourismus zu setzten. Vor allem von der Idee der „Via Natura“, dem Weitwanderweg durch den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen zum Thema „Natur Lesen Lernen“ zeigte sich die Jury des Jakob 2012 begeistert.
  07.02.2012
26 – 27 January 2012, Kick-off of CEC5 project in Ludwigsburg, Germany
  30.01.2012
Begegnung - Innere Einkehr - Verwandlung Drei Labyrinthe - Drei Lebensthemen - Ein Weg
  24.01.2012
Werfenweng beschäftigt sich bereits seit langer Zeit mit dem Thema „Dorfbahn“, um die Verkehrsproblematik für Gäste und Einheimische gleichermaßen zu lösen: Die Bergbahnen befinden sich am Talschluss „Zaglau“, der gesamte Ski- und Wanderverkehr führt mitten durch das Ortszentrum. Mit der Umsetzung einer „Dorfbahn Werfenweng erfüllt ein derartiges Transportsystem auch Aufgaben des öffentlichen Verkehrs in Werfenweng selbst. Zur Prüfung der Machbarkeit des Transportsystems wird daher aktuell eine Sondierung hinsichtlich der verfügbaren erprobten Systeme durchgeführt und eine Machbarkeitsstudie für das ausgewählte System erstellt.
  23.01.2012
Die neue Ausgabe der Holzweltzeitung, vormals "Föflaz", finden sie unter www.holzwelt.at zum Downloaden. In dieser Ausgabe finden Sie Neuigkeiten zu LEADER-Projekten, Informationen zur Holzwelt-Tracht, zur Holzstraße, den Holzweltbotschaftern, der Holzweltkultur, zur Regionale 12 und Vieles mehr!
  21.12.2011
kann land weise sein? gibt es landschaften, die in besonderer weise für das lernen und das miteinander geeignet sind?
  19.12.2011
Engagiert sein stärkt die Teilhabe von Menschen – unabhängig von ihren Fähigkeiten, ihrem Alter und ihrer Herkunft – am öffentlichen Leben in der Region und das damit verbundene bürgerschaftliche Engagement. Engagiert sein hält Ausschau nach Bedürfnissen von Menschen und führt diese zusammen.
  02.12.2011
Vieles wird anders, einiges vollkommener. Aus diesem Grund gab die Holzwelt Murau am 24. November einen Zwischenbericht, wo die Hauptaktivitäten der Leaderregion Holzwelt Murau präsentiert wurden. Zur sogenannten Holzwelt-Großbaustelle kamen über 1.000 Besucher in die WM-Halle nach Murau. Ein Kulturhighlight der besonderen Art, das so viele Menschen aller Altersgruppen aus dem gesamten Bezirk Murau in die Bezirkshauptstadt anlockte.
  29.11.2011
Bei seinem jüngsten Außerfernbesuch kündigte Landesrat Bernhard Tilg an, die mobilen Dienste im Gesundheitswesen weiter ausbauen zu wollen. Auf diese Ankündigung folgte kürzlich ein erster wichtiger Schritt der Umsetzung.
  21.11.2011
47 Kräuterpädagogen schlossen kürzlich einen Zertifikationslehrgang ab! Inspiriert vom Kräuterdorf Jungholz strengte Bezirksbäuerin und REA-Vorstandsmitglied Liesbeth Fritz im Frühjahr 2010 die Durchführung eines Zertifikatlehrgangs für Kräuterpädagogik in der Naturparkregion an.
  10.11.2011
Wie wird sich die Energieregion Weiz-Gleisdorf in den nächsten 40 Jahren entwickeln? Wie werden wir wohnen, arbeiten, uns fortbewegen? Wie wird sich unser Energiebewusstsein verändern? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein Team aus unterschiedlichen Expertenkreisen - und die Bürgerinnen und Bürger der Energieregion Weiz-Gleisdorf!
  29.10.2011
Die Kreativwerkstätte JuWel aus der Leader-Region Wels-Land organisiert in Kooperation mit der Leader-Region Oberinnviertel-Mattigtal im Bezirk Braunau eine Infoveranstaltung zum Thema “Aufbau einer umsetzbaren und wirksamen Jugendarbeit“.
  29.10.2011
Caritas-Direktor Georg Schärmer, LH Günter Platter, Soziallandesrat Gerhard Reheis und Margit Schennach aus Ehrwald diskutieren am 19.10. mit der Außerferner Bevölkerung über Möglichkeiten zur Stärkung ehrenamtlicher Sozialarbeit.
  14.10.2011
In der Holzwelt Murau steht der Holzbau wieder einmal im Mittelpunkt. Das Pflegeheim St. Lambrecht gewinnt den Steirischen Holzbaupreis von insgesamt 59 Einreichungen. 6 Projekte waren vom Holzbezirk Murau dabei.
  06.10.2011
Transnationales und Talschafts-übergreifendes Projekt zum Klimawandel
  16.09.2011
Die Wegsanierungsarbeiten am Wanderwegenetz im Gauertal sind abgeschlossen! Trotz einiger Widrigkeiten (ausgebuchte Maschinen, „unwegsames“ Gelände, Schneefall, Materialmangel, etc.) konnten die Arbeiten Ende Juni abgeschlossen werden, um diese Wandersaison eine optimale Besucherlenkung über die Alpflächen zu gewährleisten.
  16.09.2011
Kein Schilderweg sonder Forschungsdisziplinen und Mehtoden and 12 interaktiven Stationen „begreifbar“ machen, das leistet die Bergbauerlebniswelt Erzberg. Die Eröffnung fand am 2. September 2011 statt.
  14.09.2011
„Unter dem Motto „Weichenstellung der Regionalentwicklung in die Zukunft“ fand das Gipfeltreffen im Juli 2011 auf dem Brüggelekopf in Alberschwende statt.
  08.09.2011
Die Region Dreiklang Schnifis – Düns – Dünserberg eignet sich das ganze Jahr über für schöne Wanderungen. Gut markierte Wanderwege führen durch ein landschaftlich reizvolles Gebiet mit tollen Ausblicken auf den gesamten Walgau.
  08.09.2011
Mit den längeren Sonnenstunden nimmt auch die tägliche Produktionsmenge von Solarstrom wieder zu. Damit jeder Ausfall des Wechselrichters sofort registriert wird und eine jederzeitige Kontrolle der Anlage übers Internet gesichert ist, hat die AEEV im Projekt ENERGIE-PS das Paket "SolarCONTROL" entwickelt.
  07.09.2011
Am 20.08.2011 wurden im ORF Steiermark Beiträge der Holzwelt Murau, insbesondere des Leaderprojektes Lärche offensiv und dem Holzmuseum ausgestrahlt. Der ORF Steiermark hat im Zuge des "Internationalen Jahr des Waldes 2011" die interessante Serie "Waldland Steiermark in seinem Programm. Die Beitragsserie zeigt unter anderem die Wichtigkeit der steirischen Forst- und Holzwirtschaft als Wirtschaftsmotor und Arbeitgeber auf und wird von proHolz Steiermark präsentiert. Um den Bericht anzusehen klicken Sie auf die Überschrift und folgen dem Link.
  22.08.2011
Austausch zu Aktivitäten und Struktur sowie neues Beiratsmitglied: Am 28. Juli 2011 fand in den Räumlichkeiten der Vorarlberger Landesregierung das Treffen zwischen Karl G. Becker, Obmann des Vereins Regionalmanagement Österreich, und den Vorarlberger Kolleginnen und Kollegen statt.
  05.08.2011
Im Zuge des Projektes Lernende Region hat die Holzwelt Murau 13 neue Holzweltbotschafter ausgebildet, die jetzt in der Lage sind, Gästen und Einheimischen die Region Murau kompetent zu präsentieren.
  28.07.2011
LAG Donau-Böhmerwald von 5.-7. August 2011 auf der Böhmerwaldmesse!
  21.07.2011
Am 14. Juni 2011 besuchte eine Gruppe von 47 interessierten Mitgliedern der LEADER Region Tauragés aus Litauen mit ihrer Obfrau Nijole Tireviciene die LAG Flachgau-Nord. Im Rahmen des Besuches wurden LEADER Projekte in Oberndorf , Göming und Nußdorf besichtigt.
  19.07.2011
Der Austausch zwischen aktiven und erfahrenen, ausgeschiedenen Gemeindevertreterinnen zum Zweck der Weitergabe von erworbenem Wissen steht im Mittelpunkt des Projektes „Chancengleichheit im ländlichen Raum“. Zu diesem Zweck soll eine Wissensplattform aufgebaut werden und eine Vernetzung der in den Gemeinden tätigen Gemeindevertreterinnen stattfinden. Im Zuge dieses Projektes ist eine regionsübergreifende Zusammenarbeit der Bezirke Pongau und Lungau geplant. Im Rahmen der Aktivitäten wird das Thema "Mobilität von Frauen" begleitend beobachtet und Anregungen der TeilnehmerInnen werden dokumentiert.
  30.06.2011
Aus Anlass des 1.300-Jahr-Jubiläums der Gründung der Maximilianszelle im heutigen Bischofshofen (erste schriftliche Erwähnung des Siedlungsgebietes) wurde das Museum am Kastenturm beauftragt, eine diesbezügliche Ausstellung zu gestalten, die im Rahmen von Leader gefördert wird. Da die Maximilianszelle im baulichen Bereich der heutigen Pfarrkirche zu suchen ist, einigte man sich darauf, die Ausstellung in der Kirche zu zeigen.
  30.06.2011
Im Rahmen eines Leader-Projektes erhält Mühlbach am Hochkönig einen 3-D-Bogenparcours, der als Ganzjahresbetrieb geführt wird und somit eine Bereicherung für den Tourismusort darstellt. Der Parcour wird so angelegt, dass man auf Wunsch eine geführte Tour mit einem Trainer buchen oder nach einer kurzen Einführung den Parcour alleine begehen kann. Darüber hinaus werden professionelle Bogenschießkurse angeboten.
  30.06.2011
Die Bereiche Erde und Luft wurden am 01. Juni 2011 von Pater Gerwig Romirer, Anneliese Kubli, Georg Planer und Alexandra Lürzer präsentiert und durch Herrn Landesrat Johann Seitinger offiziell eröffnet. Abt Otto Strohmaier segnete die neue Gartenanlage und die Ehrengäste pflanzten die restlichen von 1.600 Rosen. Ein beeindruckender Kraftort: Der 3,5 ha große historische Stiftsgarten wird im Rahmen eines Leaderprojektes revitalisiert. Man findet dort Beetanlagen für Blumen, Kräuter, Gemüse und Obstbepflanzungen. Im Herbst 2010 wurde bereits der Bereich Luft zum Thema: "Die Gottesmutter Maria als Gärtnerin" erfolgreich umgesetzt. Im Bereich Erde, welcher von Georg Planer geplant wurde, entstehen Sternbilder des nördlichen und südlichen Sternenhimmels. Für das kommende Jahr sind Arbeiten im Bereich Wasser vorgesehen. Im Stiftsgarten kann der Besucher in den Lauben verweilen und die Vielfalt genießen. Schauen Sie vorbei! www.holzwelt.at
  08.06.2011
Auf der Salzburger Sonnenterrasse mit seinen Gemeinden Schwarzach, St. Veit und Goldegg wird ein Reit- und Fahrwegenetz errichtet, mit dem eine neues, wertvolles Angebot im Tourismus entsteht. Durch das Projekt sollen die Ausrittmöglichkeiten geregelt und erweitert werden. Ein weiteres wichtiges Angebot ist aus Sicht des „Sozialfaktors Pferd“ auch das Angebot für heilpädagogisches Reiten eines Reitbetriebes in St. Veit. Die im Tourismus Agierenden erhalten durch dieses Projekt ein zusätzliches Ganzjahres-Angebot.
  29.05.2011
Seit Kurzem erstrahlt die Homepage der LAG Lebens.Wert.Pongau (www.leader.pongau.org) in neuem Design! Komplett überarbeitet wurden auch die Internetseiten des Regionalverbandes Pongau - dem Träger der LAG Lebens.Wert.Pongau - www.pongau.org sowie der Mobilitätszentrale Pongau GmbH (mobilito) www.mobilito.at. Der Regionalverband Pongau bietet UserInnen nun auf seiner Homepage in einem eigenen Diskussionsforum (Pongau Dialog) die Möglichkeit, Beiträge zu verfassen und Stellung zu beziehen.
  19.05.2011
Mühlbach am Hochkönig wird das Erlebnisdorf "Bergdorf der Tiere". Bereits jetzt gibt es im Ort Angebote, in denen Tiere im Mittelpunkt stehen (Streichelzoos, Reiten, Murmeltierweg, Ameisenweg, Murmeltiergehege, Reiten etc.) - diese Angebote sollen im Rahmen des kürzlich genehmigten Projektes gebündelt, erweitert und aktiv angeboten werden. Mit dem "Bergdorf der Tiere" wird sich Mühlbach von anderen Tourismusorten abheben und zu einem "tierischen Erlebnisdorf" werden.
  19.05.2011
Im Wandergebiet Gernkogel in St. Johann im Pongau wurde ein Wanderweg mit dem Namen "Geisterberg Alpendorf" errichtet. Über einen Willkommensbereich mit Geisterdorf und Geisterschießbude betritt man die Geisterwelt. Ein Wichtelweg für die Kleinsten, Erdgeister mit Krampusweg, Höhlen- und Berggeister, Luftgeister und Wassergeister mit einem 150 m langen Gebirgsbach, der vom Rundweg zweimal gekreuzt wird, bilden die Themenbereiche des Erlebnisberges. Die Stationen bieten zahlreiche Attraktionen wie zB einen Kletterberg mit Luftbrücke und fliegendem Teppich, einen Riesendrachen mit Drachenrutsche, einen Schlangenweg mit Brennesselfeld sowie einen Wasserspielplatz mit Wasserfall, Geisterfloß und einem Geistergrillplatz.
  17.05.2011
Bundesminister Berlakovich besucht Aktionstag in Mondsee. Was kann Solarenergie, wie viel bringt sie und was kostet sie? Dies und mehr konnte man bei der Solar-Aktion am „Tag der Sonne“ am 6. und 7. Mai 2011 in der Marktgemeinde Mondsee erfahren.
  11.05.2011
Zurzeit werden 12 Holzweltbotschafter ausgebildet. Die Holzweltbotschafter sind "Botschafter" unserer Heimat für Gäste und Einheimische. Das Wissen über die Heimat ist das Kapital für die Zukunft.
  28.04.2011
Viele Gemeinden in Vorarlberg engagieren sich im Themenumfeld Energie sehr aktiv. Es sind die e5-Teams, die in Österreich und darüber hinaus beispielgebend sind, wie auf lokaler Ebene agiert und Initiativen zur Energieeffizienz gestartet werden können.
  11.04.2011
Zahlreiche interessierte Einheimische wie Gäste fanden sich am 7. Februar im SCA-Shop in der Raiffeisenbank Lech ein, um der erstmaligen Präsentation von „ski.kultur.zu gast. Eine Ausstellung auf Wanderschaft“ beizuwohnen.
  11.04.2011
Ein Meilenstein in Richtung ökologisches Bauen öffentlicher Gebäude. Die Vorarlberger Landesregierung hat am 14. Dezember 2010 die neuen Richtlinien für die Gewährung von Bedarfszuweisungen beschlossen.
  11.04.2011
Präsentation des Projektes Dreiklang und dessen Initiativen bei der 5. LAG-Sitzung 2010. Das Projekt stärkt das regionale Bewusstsein und fördert die Zusammenarbeit der drei beteiligten Gemeinden. Es werden neue Angeobte geschaffen.
  11.04.2011
Anlässlich der Evaluierung des Leader-Projektes Burgen durch Vertreter der LAG konnten sich diese von der professionellen Arbeit überzeugen und die kulturlandschaftlichen Auswirkungen derartiger Projektmaßnahmen feststellen.
  11.04.2011
Bei der vor kurzem abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Holzwelt Murau konnte eine geballte Ladung an Leader-Projekte präsentiert werden, bei der auch Bgm. Johann Gruber zum Obmann und Bgm. Thomas Kalcher zum Obmann Stv. gewählt wurden.
  17.03.2011
Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und der Dachverband Genuss Region Österreich hat erstmals die besten Genussregionen Österreichs ausgezeichnet. Der Landes- und Bundessieg ging an die Hirschbacher Bergkräutergenossenschaft mit der Genussregion Mühlviertler Bergkräuter.
  14.03.2011
Die zweijährige Entwicklungsarbeit hat sich gelohnt: Vor wenigen Tagen wurde regionale Entwicklung auf den Punkt gebracht. Der Kernland-Qualitätspunkt – ein Projekt des Regionalvereins Mühlviertler Kernland, der Bezirksbauernkammer und der Wirtschaftskammer Freistadt - ist eine Auszeichnung für bäuerliche, kunsthandwerkliche und ausgewählte gewerbliche Betriebe im Mühlviertler Kernland.
  14.03.2011
Jedes Jahr beteiligen sich Städte und Gemeinden aus ganz Europa an der Mobilitätswoche und am Autofreien Tag. Mit verschiedenen Aktionen soll dabei auf den enormen Anstieg des motorisierten Verkehrs und die Zunahme von Lärm, Luftschadstoffen und verstopften Straßen aufmerksam gemacht werden. Ziel der Aktionen ist letzten Endes die Sicherung nachhaltiger Mobilität im städtischen Raum. Die Marktgemeinde Reutte beteiligte sich 2010 zum ersten Mal an dieser Initiative.
  11.03.2011
Die Gemeinde Zöblen errichtete einen Wildtierbeobachtungsstand für naturinteressierte Gäste. Das Tannheimer Tal setzt auch im Winter auf die Themen Wandern und Naturerleben. Für naturinteressierte Gäste und Einheimische bietet die Region zahlreiche Angebote.
  09.03.2011
Im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion Landeck wurden von regioL die ersten konkreten Umsetzungsschritte umgesetzt: Potenzialstudie für Trinkwasserkraftwerke: das LEADER-Projekt ist umgesetzt und zeigt großes Potenzial für den Bezirk Landeck.
  02.03.2011
Mit der Schaffung des KUKnetMurau wird seit Mitte Februar 2011 der Bereich Kunst und Kultur in der Holzwelt auf Vordermann gebracht. Ziel ist die optimale Bündelung des Potentials der Region. Kontakt: florian.schnabl@holzwelt.at
  24.02.2011
Der Verein zur Regionalentwicklung Mondseeland (REGMO) ist ab jetzt mit einer eigenen Seite auch auf Facebook vertreten! Werden Sie unser Fan!
  22.02.2011
Im Rahmen des LEADER-Projekts Lernende Region wird ein StudentInnennetzwerk für die Region Mondseeland etabliert. Das StudentInnennetzwerk Mondseeland ist eine kostenlose Plattform, welche Praktika, Diplomarbeiten und AbsolventInnenjobs zwischen StudentInnen und Unternehmen der Region vermittelt. Im Rahmen dieser Initiative soll die Zusammenarbeit von Unternehmen und StudentInnen aus der Region entwickelt werden.
  22.02.2011
Gastbesuch aus Serbien – „Frühlingserwachen“, 2. bis 6. März 2011
  17.02.2011
Die Mitglieder des Agenda 21-Kernteams der Region Seelentium, als Teil der LEADER-Region Oberinnviertel-Mattigtal, haben bei ihrer ersten Arbeitssitzung am 8. Feb. 2011 die nächsten konkreten Schritte zu den Themen: “Nachhaltiger Tourismus” und “Soziales” festgelegt.
  11.02.2011
Europäische Wandervereinigung entwickelt anhand des Lechwegs europaweit gültige Qualitätskriterien für Wanderwege
  27.01.2011
Der ländliche Raum in Fremd- und Selbstbildern
  05.01.2011
Am 2. Dez. 2010 wurde das Leader-Projekt “Bildungsdialog Oberinnviertel-Mattigtal” durch die erste Sitzung der Arbeitsgruppe gestartet. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, in einem 2-jährigen Prozess gemeinsam mit Sozialpart-nern, Betrieben, Schulen, Bildungsinstituten und der Wissenschaft wieder mehr Lust in die Bildung und Weiterbildung zu bringen.
  27.12.2010
Die Themen “Soziales” und “Nachhaltiger Tourismus” werden für die nächsten zwei Jahre die Schwerpunkte des Agenda 21-Prozesses der “Seelentium-Gemeinden” sein. Hier will man sich in Zusammenarbeit mit Leader, dem RMOÖ, Seelentium und Agenda 21 nicht nur den künftigen Herausforderungen: “Demografischer Wandel, Abwanderung, Perspektiven für Jugend, Familien und Betriebe” stellen.
  27.12.2010
Das “Zeitbankerl” … für manche Menschen eine normale Sitzgelegenheit, für andere Menschen können die Zeitbankerl ein Weg aus der Isolation sein, die Möglichkeit, alltägliche Wege allein zu bewältigen und damit eine Hebung des Selbstwertgefühls bedeuten. Dieses interessante Projekt, das sehr einfach und kostengünstig umzusetzen ist, wollen wir hier vorstellen und Frau Pammer,
  27.12.2010
Mag. Conny Wernitznig, Geschäftsführerin der Leader-Region Mühlviertler Kernland war am 30. September zu Gast beim Freien Radio Freistadt. In der neuen Vormittagssendung UNTERWEGS IM MÜHLVIERTEL sprach sie über die Themen Regionalentwicklung, die Leader-Region Mühlviertler Kernland und verschiedenste Projekte, die in der Region gerade in Planung sind.
  19.11.2010
Im "Internationalen Jahr der Biodiversität" wurde der Kulturlandschaftspreis vom Netzwerk Land vergeben. Das Projekt "Dobler Moos und Dobler Lacke" der Gemeinde Kulm erlangte den 3. Platz in der Kategorie "Kulturlandschaft und gemeinschaftliche Initiativen". Insgesamt gab es österreichweit 143 Projekteinreichungen in fünf Kategorien.
  23.10.2010
Die Stadtgemeinde Murau hat in der Kategorie "Gemeinde mit eigener Strom- und Wärmeerzeugung" den ersten Platz beim Klimaschutzpreis österreichweit gewonnen.
  20.10.2010
Die ZirbenlandAkademie öffnet ihre „Pforten“. Von September 2010 bis August 2011 bekommen Tourismusprofis, BewohnerInnen und Gästen der Region ein umfangreiches Angebot an Wanderseminaren, Exkursionen, Kochwerkstätten und Vorträgen rund um die Zirbe und das steirische Zirbenland geboten. Die Kurse finden in Gasthöfen, Museen, an historischen Orten, im Holzinnovationszentrum sowie in der Natur statt.
  18.10.2010
Vom 30. September bis 2. Oktober 2010 waren 22 Personen aus der LEADER Region Bitburg-Prüm(Deutschland) zu Besuch in der LEADER Region Mostviertel-Mitte.
  07.10.2010
Anlässlich des europ. Tourismustages in Brüssel überreichte Antonio Tajani, Vizepräsident der europ. Kommission und zuständig für die Tourismusagenden der EU, die EDEN Awards 2010 an die Vertreter von 25 europ. Staaten. Österreich war durch die Wohlfühlregion Seelentium - Oberes Innviertel bei der feierlichen Zeremonie vertreten. Obmann Günter Maislinger und Wolfgang Reindl konnten sich über viele lobende Worte für das Seelentium-Konzept und den gediegenen EDEN-Pokal - eine halb mit Wasser gefüllte Kugel - freuen.
  07.10.2010
Der Projektbeirat hat in der am 27. September 2010 in Moosbach stattgefundenen Sitzung 3 neue LAG-Projekte genehmigt.
  07.10.2010
Die Gemeinde Goldegg als Besitzer des regional bedeutsamen Kulturgutes "Schloss Goldegg" hat das Gebäude komplett barrierefrei und behindertengerecht umgestaltet. Ein barrierefreier Lift, diverse Treppenlifte und Rampen wurden installiert und ein behintertengerechter Umbau der Toilettenanlagen ist erfolgt.
  05.10.2010
Für jede Region, für jeden einzelnen Bewohner, ist eine Regionsmarke ein wesentlicher Identifikationsfaktor. Darum hat man sich im Bezirk Deutschlandsberg die Aufgabe gestellt, die Markenbildung für die Region mit professioneller Unterstützung zu starten. Dieses Leitprojekt soll ein „Dach“ für alle anderen LEADER-Projekte im Bezirk bilden.
  04.10.2010
Die Vorarlberger Gemeinde Langenegg, Österreich, gewinnt den Europäischen Dorferneuerungspreis 2010. Mehr als 1.000 DorferneuerungsakteurInnen aus über 30 europäischen Regionen wohnten der stimmungsvollen Preisverleihung in der Südtiroler Gemeinde Sand in Taufers, Italien, der Gewinnerin des Europäischen Dorferneuerungspreises 2008, bei.
  27.09.2010
Eine besondere Ehre wurde der Regionalentwicklung Pillerseetal-Leogang zu teil. Angeführt von Vertretern des Landwirtschaftsministeriums in Riga besuchten 30 Personen aus verschiedenen Leader-Regionen in Lettland das Pillerseetal.
  18.09.2010
Die sechs Leaderregionen und die Tourismusverbände der Region Innviertel-Hausruck arbeiten derzeit an der Realisierung einer georeferenzierten, digitalen Freizeitkarte für den Raum Innviertel-Hausruck. Eine erste Version ist bereits online verfügbar.
  03.09.2010
Wie können Energie, Kosten und CO2 gespart werden? Knapp 80 interessierte Bürger bekamen dazu bei den drei angebotenen Informationsabenden in Gloggnitz, Bad-Fischau-Brunn und Bürg-Vöstenhof Auskunft.
  03.09.2010
Die Bildungsstrategie Südburgenland findet sich in ihrer Endphase. Aus Recherchen, Statistik-Auswertungen, Befragungen von Leitfiguren aus Bildung und Regionalentwicklung sowie der Bevölkerung wurde die Bildungsstrategie im letzten Halbjahr erarbeitet. Im Juli folgte der Feinschliff und die Fertigstellung.
  03.09.2010
Baukultur und Nachhaltigkeit ist der Schwerpunkt der Leader LandTage, die am 3. und 4. September in Sarleinsbach stattfinden. Die zweitägige Veranstaltung beginnt am Freitagnachmittag um 13.00 mit Themenstammtischen. Diese bieten Raum für Diskussionen rund um das Thema Nachhaltiges Bauen.
  26.08.2010
Nach Erstellung und Genehmigung einer Bildungsstrategie für die Leader Region Donauland-Traisental-Tullnerfeld zu Beginn des Jahres, wurde die Region nun auch offiziell als „Lernende Region“ anerkannt. Dies ermöglicht nun Projekte aus dem Bildungsbereich zu entwickeln und als Leader Maßnahme zur Förderung beim Land NÖ einzureichen. Danach werden die Projekte von mehreren oder von einzelnen Partnern umgesetzt.
  26.08.2010
Die regionalen Verantwortlichen aller organisierten Meisterstrassen, Vereinigungen hervorragender österreichischer Handwerksmeister/Innen - Betriebe, haben sich zu einem österreichweiten Netzwerk zusammengeschlossen. Dieser lose Zusammenschluss dient vor allem dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Unterstützung, der gemeinsamen, Regionen übergreifenden Strategieentwicklung, der Organisation von Eigenveranstaltungen sowie der Abstimmung von gemeinsamen Messebeteiligungen.
  26.07.2010
50 Projekte aus ganz Vorarlberg tauschen ihre Erfahrung aus, demonstrieren auf beeindruckende Weise wie Basisarbeit für die regionale Entwicklung geleistet wird. Ziel und gleichzeitig Ergebnis der Veranstaltung war es, die unterschiedlichsten Erfahrungen, Herangehensweisen zwischen den Projekten auszutauschen, eine Kultur der Zusammenarbeit zu entwickeln und neue Erkenntnisse für die Regionalentwicklungsarbeit abzuleiten.
  13.07.2010
Die Regionalentwicklung Pillerseetal-Leogang besuchte die Finnische Region Karhuseutu im Südwesten Finnlands und konnte sowohl inhaltliche, als auch viele gesellschaftliche Eindrücke mit nach Hause nehmen.
  08.07.2010
Erfahrungen aus dem Leader-Projekt "Jugendnetzwerk Wels Land - JuWeL" fließen in die "Arbeitsgruppe Chancengleichheit LE 07-13" ein. Paul Mahr und Bernhard Stegh arbeiten gemeinsam mit Regionalentwicklern aus ganz Österreich sowie VertreterInnen der Kammern und aus dem Lebensministerium.
  30.06.2010
In der Leaderregion Wels Land werden bereits zwei Pilotprojekte im Maßnahmenfeld "Lernende Regionen" umgesetzt - ein weiteres startet nun. Leaderregion Wels Land und Regionalmanement OÖ, Gst. Wels-Eferding begleiten die Projektentwicklung. Die Leaderregion Wels Land - LEWEL ist Projekträger.
  30.06.2010
Eltern und LehrerInnen der ganzen Region waren begeistert von diesem Leader-Projekt. Welches Kind hat noch nie davon geträumt, Pilot oder Lokführer zu werden?
  30.06.2010
Bei der Impulsveranstaltung am 16. Juni in Mank wurden die ersten Ergebnisse des Regionalen Energiekonzeptes präsentiert. Aufgezeigt wurden die derzeitigen Energievebräuche, das Potential erneuerbarer Energie wie Sonnenenergie, Biomasse, Wind- und Wasserkraft, aber auch Energiesparmöglichkeiten. Nun starten Arbeitskreise zur Entwicklung von zukunftsfähigen Energieprojekten.
  28.06.2010
Am 16. Juni 2010 fand im Gasthaus Sporer in Handenberg die 3. ordentliche Vollversammlung der LEADER-Region Oberinnviertel-Mattigtal statt, bei der auch der Obmann, der Vorstand und der Fachbeirat neu gewählt wurden. Sowohl der Obmann LAbg. Erich Rippl, als auch die zur Wahl stehenden Gremien wurden einstimmig wieder gewählt - Wir gratulieren! Aber auch die Region kann auf beachtliche Ergebnisse verweisen. So gab es bei den Investitionen und den Förderungen innerhalb eines Jahres eine Steigerung von mehr als 100%.
  22.06.2010
Der Energie-Newsletter der Region Elsbeere Wienerwald erscheint etwa alle zwei Wochen. Sie finden darin die neuesten Informationen zu unserem regionalen Energiekonzept sowie zum Thema nachhaltige Energieversorgung.
  14.06.2010
Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben braucht es für Tourismusbetriebe maßgeschneiderte Angebote zur Weiterbildung. Damit das Angebot dem Bedarf der Branche entspricht, wurden 30 Betriebe zwischen Grundlsee und Grünau besucht und persönliche Interviews mit strukturierten Fragebögen durchgeführt.
  31.05.2010
Die Sennerei-Buchboden entwickelt sich zunehmend zu einem Treffpunkt regionaler Akteure.
  27.05.2010
Im Projekt Zusammenarbeit wird die organisatorische und strategische Vernetzung von Tourismus, KäseStrasse, Werkraum, Offene Jugendarbeit sowie Regionalplanungsgemeinschaft forciert.
  24.05.2010
Gemeinsame talschaftsweite Nachwuchsförderung der Musikvereine mit der Musikschule und dem Blasmusikverband.
  20.05.2010
Ziel des Projektes Montafoner Museen ist es, ein bedarfsorientiertes und praxiserprobtes Entwicklungskonzept für das Heimatmuseum und die übrigen Museen des Montafons im Sinne einer Vernetzung der Museums- und Kulturlandschaft Montafon zu schaffen.
  17.05.2010
Die regionale Wissensplattform AtterWiki wurde am 12.4. im Rahmen der Vollversammlung online geschaltet. Unter www.atterwiki.at befinden sich wichtige Themen der Region Attersee-Attergau. BewohnerInnen der Region sind eingeladen, an diesem Regionsprojekt selbst aktiv mitzuarbeiten.
  15.05.2010
Der Wohntrakt des in Thüringen stehenden Vonblonhauses wird mit 1617 datiert. Auf der nördlichen Hausseite ist noch ein Richtungspfeil beschriftet mit Feldkirch.
  13.05.2010
Kulturelles- und Soziales Kapital basiert auf Wissen, Wissensvermittlung und der sozialen Vernetzung. Das Projektforum 2010 bringt Initiativgruppen zusammen, organisiert den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Initiativgruppen und trägt zur Vernetzung bei. Die Veranstaltung ist darauf ausgerichtet, von einander zu lernen und den Akteuren in den Gemeinden die Vielfalt und Möglichkeiten interkommunaler Zusammenarbeit aufzuzeigen.
  10.05.2010
Unter dem Motto „Neues Leben in alten Häusern“ veranstalten Initiatoren des Projektes Alte-Bau-Substanz eine Fachtagung mit dem Ziel, die Komplexität von Instandsetzungen minder genutzter Bausubstanz zu beleuchten und die Herausforderungen an die einzelnen Akteure zu verstehen.
  06.05.2010
Am Sonntag, 25. April 2010, geht in der Stockschützenhalle Altenhof das erste Regionsfest der Agenda 21-Gemeinden Hofkirchen, Neustift, Niederkappel, Oberkappel und Pfarrkirchen über die Bühne. Seit fast zwei Jahren arbeiten diese Gemeinden zusammen, tauschen Erfahrungen aus und versuchen gemeinsam Ideen zu verwirklichen. Der Erfolg der bisherigen Zusammenarbeit soll nun mit den Bürger/innen gefeiert werden.
  22.04.2010
LEADER-Region ist in aktueller Periode erfolgreich unterwegs. Christina Gassner wurde als neue LEADER-Managerin vorgestellt
  01.04.2010
Mit dem Millstätter See Höhensteig. Verborgene Bergberührungen® erklomm die Millstätter See Tourismus GmbH. den 3. Platz beim „Best-of-Contest" der Österreich Werbung im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse (ITB) 2010.
  25.03.2010
Im Rahmen der Brot- u. Wurstwochen, die von 12. bis 24. Oktober 2009 österreichweit über die Bühne ging, haben sich die regionalen Bäcker und Fleischer etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Auf Initiative des Leader-Vereins Traunsteinregion und der WK Gmunden, haben sechs Lebensmittelbetriebe an einer gemeinsamen Filmproduktion mitgewirkt und SchülerInnen eingeladen, den Konditor- u. Fleischermeister bei der Arbeit über die Schultern zu schauen.
  22.03.2010
Im Anschluss an die Vorstands- und Projektbeiratssitzung des Leader-Vereines Oberinnviertel Mattigtal am 8. März 2010 fand eine Projektbesichtigung bei rösterreich Dinkelkaffee in Handenberg (bei Braunau am Inn) statt. Der sehr innovative Projektbetreiber Johann Zauner stellte anschaulich seine Dinkelrösterei vor und gewährte eine kulinarische Geschmacknahme seines wohlschmeckenden, gesunden und lokalen Produktes. Dieses gibt es in den Geschmacksrichtungen "Dinkel-Pur", "Kardamon" und "Zimt". Alle drei Varianten sind ausgesprochen empfehlenswert. Die eigentliche Innovation liegt aber in seinem System der Rösterei.
  16.03.2010
Nach der Eröffnung des neu gestalteten Vogelkundeweges (Leader-Projekt) im Vorjahr wurden die Mitglieder des Verschönerungsvereins Gutau auch offiziell gewürdigt. Das Alpine Wandermanagement Österreich hat dem Team bei der Ferienmesse Wien das österreichische Wanderweg-Gütesiegel übergeben.
  05.03.2010
Neun Gemeinden der LEADER-Region Oberinnviertel-Mattigtal haben sich zur ARGE-Triftweg zusammengeschlossen und einen neuen Themenweg entlang des Schwemmbaches und der Mattig geplant. Es soll ein durchgängiger, einheitlich gestalteter und beschilderter Kultur- bzw. Radwanderweg mit einer Länge von 48 km errichtet werden.
  23.02.2010
Im Herbst 2009 wurde ein regionales Netzwerk zum Thema „Lernen am Land“ initiiert. Im 2. Workshop des Netzwerkes Lernende Region Wels Land am 27. 1. 2010 ging es daran das Netzwerk fester zu knüpfen, sich näher kennenzulernen und die Themenschwerpunkte mit Maßnahmen, Aktionen, Veranstaltungen, etc. zum Leben zu erfüllen.
  22.02.2010
Dahinter steckt das stetige Bemühen, Identifikation mit dem Zukunftsthema Energiewende zu stiften. Die Leaderregion verantwortet die Konzeption, ist Projekträger und stellt die Finanzierung. Die Förderzusage durch den Klima- und Energiefonds eröffnet unserer Region Freiräume für langfristige Energieentwicklungsplanung samt notwendiger Bewusstseinsbildung.
  22.02.2010
Dein Nachbar - der Bauer, die Bäuerin" ist ein bäuerliches Vermittlungsprojekt, maßgeschneidert für die Region und eine optimale Erweiterung zum Programm "Schule am Bauernhof". Ein innovatives Vorhaben gefördert in der Leader-Maßnahme "Lernende Regionen"
  22.02.2010
Die Leader-Region konnte in ihrer Generalversammlung auf über 200 Projekte verweisen, die seit Beginn der Förderperiode Ende 2007 bis Ende letzten Jahres positiv bearbeitet und an die Förderstelle weiter geleitet wurden. Darüber hinaus wurden eine Vielzahl an Leistungen, von der Kellergassenförderung bis zu Initiativen im Bildungs- und Energiebereich, präsentiert. Die konsequente Fortsetzung dieser Themen sowie umfangreiche und kompetente Förderberatung sieht das Team des Leader-Büros unter der Leitung von GFin Mag. Mihle auch weiterhin als ihre wesentlichste Aufgabe.
  14.02.2010
Die LEADER-Region Bucklige Welt - Wechselland erstellt derzeit ein regionales Energiekonzept. Mittels Workshops und Öffentlichkeitsarbeit werden der Ist-Zustand sowie das Potenzial an erneuerbaren Energieträgern in der Region erhoben.
  05.02.2010
117 Projektbeispiele aus ganz Österreich zum Thema „Ländliche Entwicklung“ wurden für den Agrar.Projekt.Preis eingereicht, 93 schafften es in das Handbuch der besten Projekte. Als einziges der „besten Beispiele“ aus dem Bezirk Liezen wurde das LEADER-Projekt „Ennstal Lamm“ in den ausgewählten Kreis aufgenommen.
  05.02.2010
Einer sehr extravaganten Einladung folgte der Leadermanager der Region Sauwald, Thomas Müller. Das Volk der ungarisch-stämmigen Szekler im Osten von Transsilvanien wollen eine Leaderregion werden. In Rumänien startet mit etwas Verzögerung die Ausschreibung zur Leaderregion erst im Febraur 2010, die Regionen sind also gerade in der Vorbereitung und entwickeln ihre Strategien.
  04.02.2010
Die Kleinregion Traisen-Gölsental hat das erste regionale Bildungswerk in der LEADER Region Mostviertel-Mitte gegründet, wobei die jahrzehntelange Erfahrung des BHW NÖ in der Bildungsarbeit genutzt werden kann.
  04.02.2010
Das LEADER-Projekt „TierHOLZPark Riesneralm“ in der Gemeinde Donnersbachwald hat den Tourismusinnovationspreis des Landes Steiermark gewonnen! Wir gratulieren recht herzlich! Mit der „Sommercard“ ging auch der 2. Preis in unsere Region.
  25.01.2010
Als Nachfolgerin von Barbara Krennmayr führt nun seit Anfang des Jahres Mag. Karen Seiser die Geschäfte des Vereins für Regionalentwicklung in der Region uwe. Welchen Stationen sie in ihrem Leben absolvierte und welchen Bezug sie zur Regionalentwicklung und zur Region uwe hat, verrät sie hier.
  13.01.2010
Die Suche nach neuen Wegen in der Bildung und der Altenpflege führte eine Außerferner Delegation nach Südfinnland.
  21.12.2009
Am Freitag, 22. Jänner 2010 (um 20 Uhr) lädt der kultURsprung zum gemeinsamen Nachdenken über die Mythen vom Land nach Lembach in die Donau-Böhmerwald Region ein.
  17.12.2009
Eppenschlag und Trametsried sind zwei unscheinbare Dörfer an der bayerisch-tschechischen Grenze mit ähnlichen Voraussetzungen wie viele Dörfer im ländlichen Raum. Im Einen gelingt es eine positive Dynamik der eigenständigen Entwicklung in Gang zu bringen. Ein Kunsthandwerker renoviert eine ehemalige Landwirtschaft und verwendet diese als Atelier. Ein gelernter Metzger übernimmt den elterlichen Hof und adaptiert den Gebäudebestand zu einem Wurst- und Fleischhandelsgewerbe. In anderen Dörfern stehen immer mehr Häuser leer. Der langsame Verfall der Dorfkerne beginnt. Der Filmbeitrag von Arch. Georg Oswald über Eppenschlag und Trametsried verdeutlicht eindrucksvoll, dass es von vielen Faktoren abhängt wie sich die gebaute Umgebung entwickelt. Manches davon ist Zufall, manches kann durch Bewusstseinsbildung und konsequente Baukultur im ländlichen Raum entstehen.
  16.12.2009
Jeden Tag eine halbe Stunde innezuhalten, gemeinsam mit anderen Menschen den Advent zu feiern. Dazu laden die LEADER-Region Mühlviertler Kernland und der Verein Marktplatz Freistadt ein. Von 1. bis 23. Dezember wird die Freistädter Altstadt täglich von 15.30 bis 16 Uhr vor einem anderen Unternehmen zum Schauplatz für gemütliches Beisammensein. Künstler, Autoren, Musiker, Kinder und Jugendliche aus der ganzen Region singen, spielen, lesen, tanzen und machen die Weihnachtszeit zum Erlebnis.
  10.12.2009
PundP Sozialforschung aus dem Softwarepark Hagenberg hat im Auftrag der LEADER-Region Mühlviertler Kernland in einer aktuellen Studie Angebot und Nachfrage von bäuerlichen Produkten und Dienstleistungen im Mühlviertler Kernland untersucht. Ziel der geförderten Studie war es, Informationsgrundlagen für den Aufbau von Kooperationen im Rahmen einer Direktvermarktung zu liefern.
  10.12.2009
Ein ganzer Christbaum. Im Mühlviertler Kernland gewachsen. Keine Halbe Sache. Groß. Klein. Dicht. Dünn. Silber. Blau. Es gibt auch eine Hälfte. Für die Wand. Für jeden Fall. Auf jeden Fall ein Christbaum. Ein Mühlviertler Kernland-Christbaum.
  10.12.2009
Während der letzten Jahre konnte sich die LAG Vorarlberg mit innovativen Projekten in den Themenbereichen Holzbau, Vermarktung regionaler Käsespezialitäten und der Kooperation zwischen Landwirtschaft und Tourismus auch im Ausland einen Namen machen. Die LAG Vorarlberg ist immer wieder Ziel von Fachexkursionen und Studienreisen. In diesem Herbst waren drei Delegationen aus Japan und Frankreich zu Besuch.
  07.12.2009
  04.12.2009
All jene, die sich den Almenland-Genuss ins Haus holen möchte, können dies ab sofort auch online tun. Das Einkaufszentrum Reisinger - Passail hat einen Shop für regionale Produkte eingerichtet.
  01.12.2009
An Kreativität und Einfallsreichtum hat es den Bewohnern der 300 Einwohner zählenden Nenzinger Bergparzelle Gurtis nie gemangelt.
  30.11.2009
2008 begann beim Stand Montafon die Arbeit zum LEADER-Projekt Kulturlandschaftsinventar Montafon (KLIM).
  23.11.2009
Der Dammbach gilt mit seinen Feuchtwiesen als wahres Ökoparadies. Ein Lehrpfad samt Info-Zentrum soll SchülerInnen und Laien das Wissen dazu vermitteln. Das neue Zentrum wird am Dammbach entlang auf etwa sieben Hektar Projektfläche in die Welt von Feuchtgebieten mit ihren verschiedenen Pflanzen- und Tierarten entführen. Ziel ist es, auf einem 1,2 Kilometer langen Lehrpfad dieses Ökosystem zu vermitteln. Der Dammbach wurde noch nie reguliert und befindet sich im Naturzustand, rundherum sind ökologisch wertvolle Flächen, die genutzt werden sollen.
  18.11.2009
Die LEADER-Region Wels Land setzt einen weiteren Schritt, um den Bezirk als Energiesparregion zu etablieren. 14 Gemeinden bewerben sich als Klima- und Energiemodellregion beim österreichischen Klimafonds.
  18.11.2009
Im Sinne des Programms "Lernende Regionen" leiten die Regionalstrukturen LEADER-Region Wels Land und Regionalmanagement OÖ, Geschäftsstelle Wels-Eferding ein Bildungs- und Wissensnetzwerk in die Wege.
  18.11.2009
Die vorarlberger holzbau_kunst, das auch international vielbeachtete Netzwerk aus Handwerksbetrieben, Architekten, Forstwirtschaft, Sägeindustrie und Baustoffhandel hat sich in der neuen Geschäftsstelle in Ludesch seit Februar 2008 stark weiterentwickelt.
  18.11.2009
Seit Oktober 2009 existiert der Verein „Kulturnetz Wels Land“. Die Aktiven eint das Interesse an Kunst und Kultur in der Region. Die KUPF – Kulturplattform OÖ begleitete in der Projektentwicklung rund 70 KünstlerInnen und Kulturschaffende, als auch Kulturvereinsmitglieder und KulturpolitikerInnen .
  18.11.2009
Hans Miglbauer aus Weißkirchen in der LEADER-Region Wels Land ist Lehrer an der Landwirtschaftsschule Schlierbach. Er entwickelte das Projekt "clever driving - sparen beim fahren", das zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2009 in der Katgegorie Handwerk und Gewerbe nominiert wurde.
  17.11.2009
Am Freitag, 23.10.2009 fand im Alten Schl8hof Wels ein Metal-Konzert im Rahmen des Projektes "Jugendnetzwerk Wels Land - JuWeL" statt. Das war heuer die zweite Veranstaltung mit jugend-kulturellem, partizipativem Hintergrund in der LEADER-Region Wels Land.
  17.11.2009
Rund 600 Schüler/innen der 32 dritten Klassen der 11 Hauptschulen des Bezirkes Wels Land werden in den nächsten zwei bis drei Monaten im Rahmen ihres Unterrichts einen Tag am Arbeitsplatz ihrer Mutter bzw. ihres Vaters verbringen. Das Projekt verfolgt zwei Kernziele: Einerseits verfolgt es Aspekte des Berufsorientierungsunterrichts, andererseits soll es vor allem einen Mehrwert für den vor- und nachbereitenden Unterricht in der Schulklasse bringen, allen voran fächerübergreifendes Lernen zu den Aspekten Beruf und Familie.
  17.11.2009
Seit knapp zwei Jahren befindet sich die Leader-Region Oberinnviertel Mattigtal in der Umsetzungsphase und kann bereits auf etliche Erfolge blicken. Wie zum Beispiel auf 45 eingereichte Projekte, 5,2 Mill. Investitionsvolumen und auf eine Fördersumme von 1,4 Mill. Euro. Die bisher in die Region zurückgeflossenen Gelder übersteigen bereits jetzt die Höhe der für die gesamte Förderperiode einzuzahlenden Mitgliedsbeiträge.
  16.11.2009
Den Entwicklungsprozess einer neuen Marke für unsere Leaderregion konnten wir in den letzten Wochen erfolgreich abschließen. Am Donnerstag, 22. Oktober 2009, haben die Bürgermeister und das Leadermanagement im Rahmen unserer Regionsveranstaltung den neuen Regionsnamen und das neue Logo der Öffentlichkeit präsentiert.
  05.11.2009
Im September 2009 entdeckte Prof. Hans Peter Schönlaub, der Initiator des Projekts GeoPark Karnische Alpen in den Gailtaler Alpen einen rund 330 Millionen Jahre alten Stammrest eines Schuppenbaumes. Allein aufgrund seiner Größe von mehreren Metern Länge ist der Fund für Kärnten und Österreich einmalig. Der Stein hat nun seinen endgültigen Standort im Besucherzentrum des GeoParks Karnische Alpen in Dellach/Gail gefunden.
  02.11.2009
Lebenshilfe erntet Äpfel auf den Leiblachtaler Streuobstwiesen. Bericht aus den Heimat vom 29.10.2009, Hörbranz (lai) 750 Kilo Äpfel haben Hermann, Arif, Heinrich, Hans und Betreuer Franz zur Mosterei Prinz gebracht.
  29.10.2009
Im Frühsommer 2009 fiel der Startschuss, nun wurden die PreisträgerInnen ausgezeichnet: Der Innovationspreis uwe09 „Vernetzung, Kreativität & Bildung“ hebt die besten Projekte der „Lernenden Region uwe“ vor den Vorhang.
  28.10.2009
Aufgrund des von Netzwerk Land mitorganisierten Treffens in Hainburg wollten sich 2 Leader-Regionen aus Finnland die Projekte und das Kooperationsdenken in der Leaderregion Pillerseetal-Leogang | Kitzbüheler Alpen vor Ort ansehen.
  26.10.2009
Eine kartographische Übersicht der Projekte aus der Region Pillerseetal-Leogang zeigt interessante Strukturen. In der kleinen Region ist es möglich, beinahe jeden Kilometer ein Leader-Projekt zu besichtigen.
  26.10.2009
  24.10.2009
Neben regionaler Kulinarik und einem umfangreichen Programm, besteht auch die Möglichkeit Pedelecs zu testen. Als Höhepunkt startet um 12:00 Uhr eine "Pedelec-Schlossberg-Challenge", bei der verschiedene Teams mit dem Pedelec den Schlossberg erobern. Es erwarten Sie tolle Preise, kulinarische Genüsse, entspannte Massagen und beeindruckende Einblicke in unsere Region.
  24.10.2009
Der Meisterstrasse-Betrieb Silvia Pasch hat sich dem ältesten Handwerk und dem zweit ältesten Gewerbe - der Töpferkunst - verschrieben und diese sehr facettenreich weiterentwickelt. Die Resultate wurden beim Netzwerktreffen der Meisterstrasse-Innviertel am 19. Oktober 2009 in Wagenham sehr eindrucksvoll präsentiert.
  23.10.2009
in vier Tiroler LEADER-Regionen werden im Oktober 2009 die Zertifikate für die Teilnehmerinnen des Lehrganges "Nüsse knacken - Früchte ernten" übergeben
  19.10.2009
Das Kaunertal im Bezirk Landeck legte am 12.Oktober 2009 einen Ergebnisbericht über Ziele, Strategien und Umsetzungsschritte vor.
  19.10.2009
2.000 Wanderer aus ganz Oberösterreich und den angrenzenden Bundesländern waren am 11. Oktober 09 bei idealem Wanderwetter rund ums Ibmer Moor unterwegs und freuten sich über diese tolle, von Seelentium Family&Moor organisierte Veranstaltung.
  16.10.2009
Nach einem Jahr Forschungsarbeit war es jetzt an der Zeit, der Öffentlichkeit erste Ergebnisse zu präsentieren.
  03.10.2009
Am 16. Oktober 2009 findet im Rahmen des LEADER-Projektes "Frau-Macht-Geld" im Konferenzzentrum Schlaining die Frauenzukunftskonferenz Burgenland zum Thema "Die Wirtschaft ist weiblich" statt. Anmeldungen werden bis spätestens 2. Oktober entgegengenommen.
  29.09.2009
Das Engagement und der Mut von fünf Gutauer Landwirten haben sich gelohnt. Am 6. September wurde das LEADER-Projekt Biogasanlage Gutau offiziell seiner Bestimmung übergeben. Begonnen hat für die fünf Landwirte der Ökoenergie Gutau alles mit der Errichtung des Biomasseheizwerkes. Gegipfelt haben die Bemühungen in der feierlichen Eröffnung der 250 kW Biogasanlage durch Landesrat Josef Stockinger, der es sich nicht nehmen ließ, den Projektträgern persönlich zu gratulieren. Jährlich werden rund 1.600 Tonnen pflanzliche Biomasse und 1200 Kubikmeter Gülle zur Srom- und Wärmeerzeugung umgewandelt. Diese Synergienutzung ist in Oberösterreich einzigartig.
  28.09.2009
Die Kernland-Vorstandsmitglieder haben den Sommer genutzt, um den Projektträgern in der Region ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement zu sagen und ihnen die LEADER-Tafeln zu übergeben, mit denen geförderte Projekte offiziell gekennzeichnet werden. Insgesamt wurden in der LEADER-Region Mühlviertler Kernland seit April 2008 23 Projekte mit einer Investitionssumme von 5,9 Millionen Euro und einem Fördervolumen von 2,1 Millionen Euro abgewickelt und zum Teil bereits umgesetzt. Nähere Infos auf der Website www.leader-kernland.at.
  28.09.2009
Was bietet die Region Vöckla-Ager an Freizeiteinrichtungen, kulturellen Veranstaltungen, historischen Schauplätzen, regionalen Köstlichkeiten und Wanderwegen? Das vielfältige Angebot wird über den Sommer hinweg von Studentin Eva Hochreiter aus Pühret erhoben.
  21.09.2009
Im Rathaus der energieautarken Mustergemeinde Kötschach‐Mauthen wird auf einer Ausstellungsfläche von ca. 300m² der erste österreichische „Lerngarten“ zum Thema „Erneuerbare Energien“ errichtet und mit hands‐on Experimenten ausgestattet.
  20.09.2009
„Kulinarischen Jahrmarkt“ – Wie’s Innviertel schmeckt Sonntag, 06. September 2009
  10.09.2009
Mit dem Beitritt zum Klimabündnis haben sich die 12 Gemeinden des Bezirkes und der LEADER Region dazu bekannt, kontinuierlich zur Verminderung des CO2 Ausstoßes beizutragen. Sie haben erkannt, dass Klimaschutz Selbstschutz ist.
  03.09.2009
Am 25.8. wurde der ORF-Film "Das Murtal - Leben im Einklang zwischen Industrie und Tourismus" erfolgreich im Veranstaltungszentrum Judenburg präsentiert. Nun folgt im September die Ausstrahlung in ORF und 3sat.
  27.08.2009
Am 23. August 2009 findet die Eröffnung des LEADER-Projekts "4-Sonnen-Vitalparcours" der Gemeinden Aspach, Höhnhart, Roßbach und St. Veit im Innkreis statt. Nach der Begrüßung der 4 Bürgermeister gibt es eine kurze Einführung in die Nordic Walkingtechnik. Um ca. 10.15 Uhr wird in Aspach mit der 13,6 km langen Vitaltour gestartet.
  17.08.2009
Starker Auftritt der heimischen Radsportler beim 1. Mühlviertler Kernland-Radmarathon am 28. Juni 2009. Auf der 99 Km Strecke gingen die ersten drei Plätze an Mühlviertler Pedalritter. Karl Prungraber vom Veranstalterklub Radsport Fischerlehner siegte vor Helmut Kellerer vom RC ARBÖ Freistadt und Peter Ortner von Bike UNION Altenberg. Auf der großen Schleife (160 Km) distanzierten dann die beiden Tschechen Petr Cirkl und Lukas Horak vom Team Hrinkow Bikes Steyr, den für das Team Simplon Schlägl startenden Julbacher Josef Stadlbauer um 3 Min. 40 Sekunden.
  14.08.2009
Mehr als zwei Jahre lang hat der Gutauer Verschönerungsverein unter der Federführung von Hans Mairhofer und tatkräftiger Unterstützung von Bürgermeister Josef Lindner an der Neugestaltung des Vogelkundeweges gearbeitet. Am Sonntag, den 26. Juli durften die engagierten Gutauer die Früchte ihrer Arbeit ernten.
  14.08.2009
Zahlreiche Promininz aus Politik und Tourismus fand sich Mitte Oktober im Naturpark Geschriebenstein-Írottkő ein, um ein neues Naturerlebnisangebot im Südburgenland zu feiern.
  13.08.2009
Mehr als 3000 Besuchter machten das 2. steirische Almlammfest - im Rahmen des LEADER-Projektes "Ennstal Lamm" - am Sonntag, 26. Juli 2009 in Haus im Ennstal zu einem vollen Erfolg und genossen kulinarische Schmankerln vom Ennstal Lamm und ein tolles Rahmenprogramm.
  10.08.2009
Altes Handwerk und authentische Handwerkskultur sind einzigartiges kulturelles Erbe, speziell auch in unserer Region. Unter der Dachmarke „MEISTERSTRASSE Steiermark“ präsentierten sich bis dato 80 der besten Handwerksbetriebe der Steiermark mit ihren einzigartigen Produkten. Nun sind auch Betriebe aus dem Ennstal unterwegs auf der MEISTERSTRASSE.
  10.08.2009
Im Rahmen des Leader-Projekts „Klostertalwoche“ entstand seit vergangenem Jahr ein von der Regio Klostertal initiiertes Konzept für eine neue Veranstaltungsreihe, welche der Region Klostertal wichtige Impulse geben wird.
  06.08.2009
Vom 19.6.-21.6. eröffnete der „kulturverein bahnhof“ den mit Leadergeldern erweiterten Bahnhof. Die Eröffnung dieses Kleinodes zog viel Aufmerksamkeit in der Bevölkerung der Region auf sich.
  03.08.2009
Die Via Valtellina ist ein historischer Säumerweg und verläuft von Tirano über den Berninapass, Davos, das Schlappiner Joch bis nach Schruns im Montafon. Die Route spielte bis in die Zeit nach der Mitte des 19. Jahrhunderts eine wichtige Rolle im grenzüberschreitenden Handelsverkehr. Hier ist vor allem der Wein zu nennen, der von den üppigen Anbaugebieten des Veltlins in die alpinen Lagen gesäumt wurde.
  30.07.2009
Zum ersten Mal fanden in der gesamten Region Bregenzerwald die Genusstage statt – die Genusstage sind ein Teil des LEADER Projektes „Erlebniswelt“. Im Rahmen dieses Projektes sind genussvolle Veranstaltungen mit starkem regionalen Bezug geplant. Die Unterstützung aus LEADER ermöglicht die Realisierung der „Bregenzerwälder Genusstage“.
  27.07.2009
HTL Andorf - starker Partner des Regionalverbandes Pramtal. Die Leaderregion Pramtal setzt im Rahmen der Förderperiode 2007 - 2013 einen Ihrer Arbeitsschwerpunkte im Bereich erneuerbarer Engerie. Unter dem Motto "Unsere Energie bewegt die Region" positioniert sich das Pramtal als Region der Alternativenergie. Die Haushaltsbefragung bildete einen Schwerpunkt
  24.07.2009
Die Pramtal Museumsstraße und der Oldtimer-Club Rottenbach veranstalten am 12. September 2009 die 1. Pramtal Museums-Rallye. Mehr als 30 Oldtimer werden 3 Stunden lang, auf einer Strecke von 30 km zwischen 3 Museen die Schönheit und Kultur des Pramtales „erfahren“. Begleitet werden sie dabei von „Pramtal Biber Poldi“, dem neuen Maskottchen der Museumsstraße.
  24.07.2009
Die Leaderregion Pramtal hat in der Kategorie Bewusstseinsbildung das Projekt „Unsere Energie bewegt die Region“ eingereicht und rechnet sich damit gute Chancen aus.
  24.07.2009
Auftakt der Meisterstrasse Innviertel im Stift Reichersberg Wirtschaftsminister Mitterlehner unterzeichnete gemeinsam mit den 4 Obmännern der Innviertler LEADER-Regionen die Förderverträge.
  24.07.2009
Bei der Pramtaler Messe zu Pfingsten in Andorf präsentiert der Regionalverband Pramtal eine Schwerpunktausstellung zum Thema Alternativenergie.
  24.07.2009
Das Gipfeltreffen 2009 der Regionalentwicklung Vorarlberg stand unter dem Motto „Standortbestimmung“. Der Vorstand beriet sich zwei Tage am Kristberg im Silbertal. Im Vordergrund standen die Themen Qualitätssicherung und Fokussierung der Projekte
  23.07.2009
Am 20.11.2009 wurden die ersten genehmigten Kleinstunternehmens-Projekte bei einer Pressekonferenz mit LR Werner Falb-Meixner im Hotel & Restaurant Pralinenmanufaktur Spiegel in Bad Tatzmannsdorf vorgestellt.
  23.07.2009
Am Freitag, den 12. Juni 2009 wurde im Landhaus Linz der “Oscar” für Agrar-Innovation verliehen. Dieser Preis zeichnet Landwirte aus, die sich durch besonderen Innovationsgeist hervortuen. Preisträger unserer Region ist die Familie Bernecker aus Hochburg-Ach mit ihrem energieautarken Bauernhof.
  10.07.2009
Das LEADER-Projekt „Der befreiende Lichtweg" in der Golf & Thermenregion Stegersbach schafft eine Quelle der Kraft und Meditation. „Im Leben geht es nicht nur um Zahlen, Daten und Fakten. Manchmal braucht man auch eine Auszeit, um Energie zu tanken und neue Kraft zu schöpfen. Die sieben Lichtplätze zwischen Ollersdorf und Stegersbach bieten dazu nun die Möglichkeit".
  02.07.2009
Beim österreichweit ausgeschriebenen Agrarprojekt erreichte das "Bio-Weidelamm Krainer Steinschaf" eine Auszeichung als wirtschaftlich erfolgreiches Projekt.
  02.07.2009
Befragung "Lernen & Regionalentwicklung" im Südburgenland Die Fähigkeiten und Ausbildungen der Menschen zählen zum wichtigsten Kapital einer Region. Lebenslanges Lernen ist daher in der EU-Regionalpolitik verankert.
  02.07.2009
Die zwei neuen Comicfiguren Leider & Leader - der Raunzer & der Visionär - werden in Zukunft die Aktivitäten in der LEADER-Region Mühlviertler Kernland humorvoll kommentieren. Kreiert hat die zwei Gestalten der Rainbacher Künstler und Karikaturist Rupert Hörbst. Mal schauen, wer besser weg kommt. Der Raunzer mit "Mia haum imma scho und des wird sowieso nix" oder der Visionär, der Ideen hat und in die Zukunft schaut... Jeden Monat gibt's eine neuen Cartoon - immer mit Bezug zu regionalen Themen. Detailinfos unter "www.leader-kernland.at"
  01.07.2009
Die uns zur Verfügung stehende Fläche ist bekanntermaßen nicht veränderbar - die Nutzung dieser Fläche aber schon! Hier ein Instrument für Entscheidungen darüber zu entwickeln, wie wir unsere Fläche im Mühlviertel zukünftig nutzen wollen: Das wird der Mühlviertler Ressourcenplan leisten. Nun haben wir die Förderzusage vom Klima- und Energiefonds erhalten und werden im Herbst mit der Erarbeitung starten.
  28.06.2009
Im Projekt "Ist die Schule sitzen geblieben?" wurde anhand zweier Referenzklassen gezeigt, wie stark eine lebensfrohe und lerngerechte Umgebung das Sozial- und Lernverhalten der Schüler positiv beeinflusst und die Akzeptanz zum eigenen Arbeitsplatz erhöht. Damit sinkt auch die Bereitschaft zu Vandalismus. Denn was man gerne hat, das macht man nicht kaputt. Räume könnten flexibler werden, die notwendigen Adaptierungen und Veränderungen sollen laufend und modulartig möglich sein.
  23.06.2009
25 Frauen werden zu Energie- und MobilitätsberaterInnen Innergebirg bzw. in den periphären Regionen weitergebildet. Die Weiterbildungsschiene umfasst 3 Module sowie eine modulübergreifende Vernetzungstätigkeit und eine Begleitung in den Arbeitsmarkt. Die Energieberaterinnen werden im Juli 2009 mit der Zertifizierung der ARGE EBA die lange Ausbildung abschliessen können.
  23.06.2009
Unter der Marke „Meisterstrasse Niederösterreich Mitte“ haben sich 21 Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister aus der Region Herzogenburg – Krems – Tulln zu einem Verein zusammengeschlossen um Produkte höchster Qualität und authentische Handwerkskultur einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Max Kovar, Hafner aus Krems, wurde zum Obmann gewählt.
  22.06.2009
Am 16. Juni fand bei der Firma Fairholz (Sepp Stempfer) in St. Johann am Walde das erste Netzwerktreffen der Meisterstrasse-Partnerbetriebe aus dem Innviertel statt. Ziel des Treffens war ein erstes gegenseitiges Kennenlernen der Betriebe. Neben einer äußerst interessanten Betriebsbesichtigung der Firma Fairholz stand vor allem die Programmplanung für das erste Projektjahr im Mittelpunkt. Die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sind gelegt!
  22.06.2009
In der Volksschule Pinsdorf haben 72 Schüler der dritten und vierten Klassen ein ganz besonderes Schulprojekt durchgeführt. Sie helfen den Eltern beim Energiesparen mit dem "Energy-Check"
  17.06.2009
Das erste österreichische Saunahaus in original russischer Holzbauweise wird derzeit als LEADER-Projekt im Mühlviertler Kernland umgesetzt. Mit diesem Projekt setzt der Projektträger auch den Startschuss für ein weiteres LEADER-Projekt in der Region: den ersten Themenwanderreitweg "Wanderreiten & Wellness". Einige Reitbetriebe und Reiterherbergen im Mühlviertler Kernland wollen in absehbarer Zeit Wellnesseinrichtungen - vom Schafflbad über Massagen bis hin zum Heubad reichen die Ideen - schaffen und damit bei den ohnehin vom Kernland begeisterten Wanderreitern zusätzlich punkten.
  16.06.2009
Mit der Errichtung eines Rinderstyling- und Vorführcenters in Freistadt macht der RZO (Rinderzuchtverband Oberösterreich) die Region Mühlviertler Kernland zum Rinder-Kompetenzzentrum. Das LEADER-geförderte Projekt wird bis 2010 gemeinsam mit der LandWirtschafts-Schule Freistadt umgesetzt. Das Stylen von Rindern, die richtige Präsentation von wertvollen Zuchttieren, die Fotografie von Tieren, ein richtiges, laufendes Euter- und Klauenmanagement sowie die Organisation von Jungzüchterclubs wird für eine erfolgreiche nationale und internationale Vermarktung immer wichtiger und schafft Zukunftsperspektiven für die jungen Rinderbauern des Mühlviertler Kernlandes.
  16.06.2009
Das JuWeL-Team aus der LEADER-Region Wels Land begeistert in Bruck an der Mur mit Ansätzen zur regionalen Jugendbeteiligung! In der Regionentwicklung stehen Partizipation, Kooperation und Vernetzung im Vordergrund. An der Jugend führt dabei kein Weg vorbei! Die Möglichkeit, dass sich Mädchen und Burschen aktiv beteiligen, wird nachhaltig verankert!
  09.06.2009
Die LEADER-Region Wels Land startet mit "Dein Nachbar - der Bauer / die Bäuerin" ein innovatives, regionsweites Bildungs- und Vermittlungsprojekt im Bereich "Lernende Regionen"! Eberstalzell, Marchtrenk und Pichl sind die Pilotgemeinden.
  09.06.2009
Der Brüggelekopf, eine Anhöhe von 1200m am Beginn des Bregenzerwaldgebirges, entwickelt sich zum leichtesten erreichbaren Freizeitberg für das nördliche Rheintal und den Bodenseeraum. Dies ergibt sich nicht zuletzt auch durch die direkte Autobahn Anbindung von Alberschwende. Der Freizeitsuchende ist in kürzester Zeit ohne Stau und Ampel am Ziel angelangt.
  02.06.2009
Ende 2007 schloss das einzige Lebensmittelgeschäft in Thüringerberg seine Pforten und stellte die Bürger von Thüringerberg vor das Problem einer fehlenden Nahversorgung. Aus dieser Situation heraus wurde die Idee geboren, den bereits bestehenden Sennereiladen der Sennereigenossenschaft Thüringerberg mit einem Sortiment an Produkten des täglichen Gebrauchs und an Lebensmittel zu ergänzen.
  25.05.2009
Vorarlberg ist auf das Engste mit der Naturerscheinung Schnee verbunden. Er hinterlässt viele Spuren. Er prägt die Landschaft und gilt als ein Markenzeichen des Landes
  25.05.2009
Als neuer Teil der MEISTERSTRASSE wurde nun die MEISTERSTRASSE INNVIERTEL am 7. Mai von Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner eröffnet. Der ORF berichtete dazu in der Sendung "Oberösterreich heute" und präsentierte Kurzportraits von zwei der 22 neuen Innviertler MEISTERSTRASSE-Betrieben.
  20.05.2009
Das Projekt „Engagiert sein“ steht für die Stärkung und Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements durch vereinsübergreifende Zusammenarbeit.
  18.05.2009
Die tenneale, eine jährliche Ausstellung, bestehend seit 1994. Die Ausstellungsreihe fokussiert auf das lokale kulturelle Erbe. Die jährlichen Projekte werden nicht "zugekauft”, sondern orts- und regionalbezogen aus der ländlichen Umgebung heraus entwickelt. Dabei hat sich ein Netzwerk an Künstlern, Kulturwissenschaftlern ergeben.
  18.05.2009
Zwischen Februar und April 2009 absolvierten Adina Begum MBA aus Pakistan und Dr. Shankar Pandey aus Nepal ein Praktikum bei der Regionalentwicklung Vorarlberg. Dieses Praktikum fand im Rahmen einer einjährigen Ausbildung mit dem Titel „Planung und Management nachhaltiger Entwicklung in Bergregionen“ statt, welche auf angehende Führungskräfte des öffentlichen Sektors in den Bergregionen Zentralasiens ausgerichtet ist. Schwerpunktmäßig waren die beiden Praktikanten bei der Regio Klostertal und dem Stand Montafon beschäftigt und erhielten Einblick in die praktische Arbeit dieser Regionalmanagementstellen und die Projektentwicklung.
  11.05.2009
Am 7. Mai 2009 wurde die MEISTERSTRASSE INNVIERTEL in einem Festakt im Stift Reichersberg durch Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner eröffnet. Mit diesem Projekt - an dem bis dato 22 Betriebe aus 4 LEADER-Regionen beteiligt sind - soll die regionale Wertschöpfung gesteigert, das Wissen über Handwerk gewahrt und durch den Aufbau eines funktionierenden Netzwerkes das Image von "Handwerkskultur und Qualität" gestärkt werden.
  08.05.2009
Das Jahr 2009 wurde von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Astronomie erklärt. Vor 400 Jahren richtete Galilei als erster ein Fernrohr zum Himmel. Der Vorarlberger Astronom Dr. Robert Seeberger wird von April bis Oktober 2009 monatlich mit der mobilen Sternwarte „Astromobil“ im Biosphärenpark Großes Walsertal unterwegs sein und sein Fernrohr zum Himmel richten. Wir laden Sie ein, Sonne, Mond und Sterne näher kennen zu lernen!
  08.05.2009
Direkt im Ortszentrum von Innerbraz soll am Standort einer alten Stickerei ein modernes Zentrum für Wirtschaft und Gewerbe errichtet. Das ist das Ergebnis eines offenen Planungsprozesses, der als Leaderprojekt geführt wird. Die Arbeitsgruppe kommt zum Ergebnis, dass der Standort Innerbraz, trotz ländlichen Gebiet zahlreiche Vorteile bietet.
  08.05.2009
Ein sanfter Tourismus, der sich aufmerksam und wohlüberlegt mit der Kultur der bereisten Region auseinandersetzt: Das ist die Idee von CULTrips, einem Projekt das von der Organisation d´millen in der luxemburgischen Leaderregion Redange-Wiltz entwickelt wurde.
  05.05.2009
Agrarlandesrat Dr. Josef Stockinger und der Biomasseverband OÖ luden am 22.04.2009 in Ried/Innkreis im Rahmen der Reihe Agrarzukunft 2020 zu einer Informationsveranstaltung ein.
  04.05.2009
Der Sport- und Freizeitpark Bichlbach erhält eine tirolweit einzigartige Attraktion Als 2006 der Schwimmteich in Bichlbach in Betrieb ging, waren viele skeptisch. Die ersten Badesaisonen haben aber gezeigt, Anlagen dieser Art funktionieren auch im Außerfern, technisch wie wirtschaftlich.
  23.04.2009
LEADER-Vertreter aus Bulgarien haben sich wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Regionalentwicklung geholt.
  22.04.2009
Die Leader Regionen Hohe Salve und Mittleres Unterinntal verbindet ein gemeinsames LAG Management und seit kurzem auch eine Broschüre über die zahlreichen Projektaktivitäten im Jahr 2008.
  16.04.2009
Die Mondseelandgemeinden setzen gemeinsam auf das Projekt „Zukunft Salzkammergut“ und wollen so der Abwanderung von Studenten und Absolventen aus der Region gegensteuern.
  22.03.2009
Die Leader Region Niederösterreich Süd möchte sich in der aktuellen Förderungsperiode 2007—2013 auch als Lernende Region positionieren, um ein Netzwerk regionaler AkteurInnen rund um das Thema Lernen und Bildung aufzubauen.
  21.03.2009
Da die Nahversorgung für die Zukunft der Gemeinden und der Region eine enorm wichtige Rolle spielt, hat die LAG Region Attersee Attergau (REGATTA) einen eigenen Arbeitskreis zur Koordination von Nahversorgungsmaßnahmen eingerichtet.
  21.03.2009
Regionalentwicklung Außerfern (REA) und Bezirksschulinspektor Friedle luden zum Erfahrungsaustausch in Sachen PISA. Alle drei Jahre führt die OECD unter ihren Mitgliedsstaaten PISA-Studien durch. PISA steht für „Programme for International Student Assessment“, zu Deutsch Programm zur internationalen Schülerbewertung.
  18.03.2009
Am 30.Dezember 08 veranstaltete der „Biosphärenpark Großes Walsertal“ einen Sternenabend am Dorfplatz Fontanella. Genau an der Wende zum Jahr der Astronomie. Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2009 zum Jahr der Astronomie erklärt. Der Physiker und Astronom Robert Seeberger, Projektleiter des Leader Projektes „Astromobile Biosphärenpark“, erklärt die Sternbilder zum Jahreswechsel. Die vielen Besucher konnten mit dem Fernrohr die Krater des zunehmenden Mondes am Abendhimmel, die untergehende Venus und ..
  22.01.2009
Auszeichnungen für kreative Touristiker in Vorarlberg „Tourismus-Innovationen 2008“ belohnen einfallsreiche Angebote. Im Rahmen des Vorarlberger Tourismusforums im Festspiel- und Kongresshaus Bregenz sind kreative Touristiker des Landes gekürt worden. Den "innovations-award" gab es dabei für Montafon Tourismus mit dem Projektbegleiter und Umsetzer Telesis für den mobilen Wanderbegleiter sowie für den Energieweg der Gemeinde Langenegg.
  25.09.2008
Artikelaktionen